Burgdorf erwartet Massenansturm

250'000 Zuschauerinnen und Zuschauer werden Ende Monat zum Eidgenössischen in Burgdorf erwartet. Auch in anderen Belangen ist das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest ein Anlass der Superlative.

Erstmals seit 15 Jahren findet das Eidgenössische wieder im Kanton Bern statt. Burgdorf wird vom 30. August bis 1. September fest in der Hand der Fans der ureidgenössischen Sportarten sein.

Das 70 Hektar grosse Hauptfestgelände mit der bisher grössten Tribüne in der Geschichte des Schweizer Schwingsports (über 50'000 Plätze) befindet sich in der Ey rechts der Emme, rund 15 Gehminuten vom Bahnhof entfernt. Daneben finden Anlässe im 6 km entfernten Zauggenried (Hornussen) sowie im Zentrum des 15'000-Einwohner-Städtchens (Umzug am Freitag) statt.

Die Verkehrs- und Übernachtungsfrage

Das OK hofft, dass möglichst viele Besucher mit dem ÖV anreisen. SBB, BLS und das Bus-Unternehmen Busland setzen teilweise bis 03.00 Uhr nachts zahlreiche Extrakurse ein.

Auch die Unterbringung stellt eine Herausforderung dar. Neben einem Campinggelände mit 2000 Stellplätzen, einem Zeltplatz mit 3250 Plätzen werden Massenunterkünfte in 20 Sport- oder Mehrzweckhallen der Umgebung eröffnet.

Das ESAF in Zahlen

Anzahl Schwinger280
Anzahl Steinstösser121
Teams Hornussen20
Teilnehmer Umzug1200
Tiere im Umzug500
Grösse Festgelände90 Hektaren
Erwartete Besucherzahl250'000
Tribüne Schwingplatz52'013 Plätze
Anzahl Tribünen6
Festzelte (gross)7
Helfer4000
Budget25 Mio. Franken