Djokovic ist Weltsportler des Jahres

Novak Djokovic wurde an den «Laureus Awards» in Berlin als Weltsportler des Jahres ausgezeichnet. Bei den Frauen setzte sich Serena Williams durch.

Video «Laureus: Djokovic ist der Grösste» abspielen

Laureus: Djokovic ist der Grösste

1:16 min, vom 19.4.2016

Für Novak Djokovic war es bereits die zweite Ehrung in Serie. Der Serbe hatte 2015 3 Grand Slams und 7 weitere ATP-Turniere gewonnen.

Bei der Wahl der Jury aus mehr als 50 Mitgliedern der Laureus-Academy liess Djokovic Weltfussballer Lionel Messi vom FC Barcelona und Sprint-Weltrekordler Usain Bolt hinter sich.

Tennis auch bei den Frauen Trumpf

Serena Williams gewann die Auszeichnung zur Sportlerin des Jahres zum 3. Mal nach 2003 und 2010. Die Amerikanerin setzte sich bei der Wahl unter anderem gegen die äthiopische Top-Läuferin und Vorjahressiegerin Genzebe Dibaba und Skifahrerin Anna Fenninger durch.

Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Niki Lauda aus Österreich wurde für sein «Lebenswerk» ausgezeichnet, posthum wurde auch der im März verstorbenen niederländischen Fussball-Legende Johan Cruyff gedacht. Die Ehrung nahm unter Tränen Cruyffs Sohn Jordi entgegen.

Video «Jordi Cruyffs emotionale Dankesrede (EVS, engl.)» abspielen

Jordi Cruyffs emotionale Dankesrede (EVS, engl.)

1:41 min, vom 19.4.2016

Gewinner der Laureus-Awards

Sportler
Novak Djokovic (Serb, Tennis)
Sportlerin
Serena Williams (USA, Tennis)
Durchbruch
Jordan Spieth (USA, Golf)
ComebackDan Carter (Neus, Rugby)
MannschaftAll Blacks (Neus, Rugby)
BehindertensportlerDaniel Dias (Br, Schwimmen)
Actionsportler
Jan Frodeno (De, Triathlon)