Dressel auf Phelps' Spuren

Caeleb Dressel heisst der Shooting Star im Becken. Als erster Schwimmer überhaupt gewinnt der 20-jährige Amerikaner an einem Abend dreimal WM-Gold.

Caeleb Dressels Triple am Samstagabend in Budapest:

  • 50 m Crawl: Gold in 21,15 Sekunden
  • 100 m Delfin: Gold in 49,86 Sekunden
  • 4x100 m Mixed: Gold mit der US-Staffel in 3:19,60 Minuten (Weltrekord)

Dreifach-Gold an einem Abend hatte selbst Michael Phelps nie geschafft. Dressel gelang das Kunststück binnen 90 Minuten. Den Weltrekord seines berühmten Landsmannes über 100 m Delfin verpasste er nur um vier Hundertstel.

Über 100 m Crawl (mit US-Rekord) und mit der Sprintstaffel hatte er zuvor schon Gold gewonnen.

Video «50 m Crawl: Sjöström schwimmt Weltrekord» abspielen

50 m Crawl: Sjöström schwimmt Weltrekord

0:54 min, vom 29.7.2017

Auch Sjöström überragend

Neben der Mixed-Staffel knackte auch Sarah Sjöström einen Weltrekord. Die Schwedin schlug über 50 m Crawl im Halbfinal nach 23,67 Sekunden an und unterbot die Bestleistung der Deutschen Britta Steffen aus dem Jahr 2009 um sechs Hundertstel. Kurz zuvor hatte Sjöström bereits Gold über 50 m Delfin gewonnen.

Katie Ledecky (USA) holte sich über 800 m Crawl in 8:12,68 Minuten ihre insgesamt 14. WM-Goldmedaille seit 2013.