Medwedewa neue Eiskunstlauf-Weltmeisterin

Jewgenija Medwedewa ist erstmals Weltmeisterin im Eiskunstlaufen. Die 16-jähige Europameisterin gewann in Boston vor Ashley Wagner (USA) und ihrer Teamkollegin Anna Pogorilaja.

Medwedewa erhielt für ihre fantastische Kür bisher nie erreichte 150,10 Punkte. Dennoch verpasste sie mit 223,86 Punkten den Weltrekord für das Gesamtergebnis, den die Südkoreanerin Kim Yuna innehat (228,56).

Wie beim Grand-Prix-Finale setzte sich Medwedewa mit dem schönsten und sprunggewaltigsten Programm durch. Mit Leichtigkeit sprang die Junioren-Weltmeisterin von 2015 Kombinationen aus Dreifach-Flip/Dreifach-Toeloop, Doppel-Axel und zwei Doppel-Toeloops sowie Dreifach-Salchow/Dreifach-Toeloop.

Drama um Gracie Gold

8 Punkte zurück holte mit Ashley Wagner eine Amerikanerin die Silbermedaille. Weitere 2 Punkte büsste Pogorilaja auf dem Bronzeplatz ein. Die Kalifornierin Gracie Gold, die nach dem Kurzprogramm geführt hatte, fiel zur Enttäuschung des Publikums noch auf Platz 4 zurück. Schon letztes Jahr hatte sie nur «Leder» geholt.