England droht der Super-GAU

England steht bei der Rugby-WM im eigenen Land vor dem Out in der Gruppenphase. Am Samstag gegen Australien sind die Gastgeber zum Siegen verdammt. «Verstecken geht nicht», ist sich Englands Coach Stuart Lancaster bewusst.

«Das ist wie ein WM-Finale für uns und für mich das wichtigste Spiel meiner Karriere», sagte Englands Nationalcoach Stuart Lancaster vor dem Showdown im Londoner Rugby-Tempel Twickenham gegen Australien.

Nachdem das Turnier für die Gastgeber mit einem mühevollen Erfolg über Aussenseiter Fidschi (35:11) vielversprechend begonnen hatte, brachte die unerwartete Niederlage gegen den Nachbarn Wales (25:28) den Gastgeber in der «Hammergruppe» A in grösste Bedrängnis.

Video «Rugby: WM, England-Australien, Owen Farrell vor dem Spiel» abspielen

Farrell: «Es geht nur ums Gewinnen» (Quelle: SNTV, engl.)

1:35 min, vom 2.10.2015

Mit einer Niederlage gegen die «Wallabies» wäre das Turnier für die Gastgeber vorzeitig beendet. «Es geht nur ums Gewinnen», sagte Fly-Half Owen Farrell vor der Partie: «Wir treffen auf ein starkes Team, aber wir haben uns gut vorbereitet.»

England wäre der erste Gastgeber, der bei der seit 1987 ausgetragenen Rugby-WM bereits in der Vorrunde scheitert. Die beiden Teams treffen zum 6. Mal an einer WM aufeinander, wobei die Engländer die letzten 3 Begegnungen gewinnen konnten.

Die WM-Duelle zwischen England und Australien

2007 (Marseille)
Viertelfinal
12:10-Sieg für England
2003 (Sydney)
Final20:17-Sieg für England
1995 (Kapstadt)
Viertelfinal25:22-Sieg für England
1991 (London)
Final12:6-Sieg für Australien
1987 (Sydney)
Gruppenphase19:6-Sieg für Australien