Degenfechter Heinzer feiert 7. Weltcup-Sieg

Degenfechter Max Heinzer hat beim Weltcup-Turnier in Tallinn seinen Vorjahressieg wiederholt und den 7. Weltcup-Sieg errungen. Der Luzerner besiegte im Final den Niederländer Bas Verwijlen mit 15:10.

Max Heinzer

Bildlegende: Triumph Max Heinzer zeigte sich in Tallinn unwiderstehlich. EQ Images

«Ich habe mich mit diesem Turniersieg selbst beschenkt», freute sich Heinzer. Der 26-Jährige feierte seinen ersten Weltcup-Sieg seit Lissabon vor vier Jahren, den siebten insgesamt.

Wende im Halbfinal

Gut drei Monate nach einem Eingriff am linken Fuss präsentierte sich Heinzer bereits wieder in blendender Form. Der Innerschweizer liess im Final dem routinierten Niederländer Bas Verwijlen beim 15:10-Sieg keine Chance. Nachdem er rasch auf 7:3 davonziehen konnte, liess er nichts mehr anbrennen.

Zuvor hatte Heinzer, der im Vorjahr elf Wochen lang die Nummer 1 der Welt war, in den Halbfinals den starken Franzosen Gauthier Grumier besiegt. Gegen den Vize-Weltmeister holte er einen 6:8-Rückstand auf und siegte mit 15:13.

Kauter auf Platz 18

Der zweite Schweizer Fabian Kauter scheiterte in der estnischen Hauptstadt dagegen bereits in den Sechzehntelfinals (Rang 18). Der 28-jährige Berner unterlag dem Franzosen Alexandre Bardenet mit 11:12.