Scanzio überzeugt auf der Buckelpiste

Die Schweizer Buckelpisten-Fahrerin Deborah Scanzio hat sich an der WM in Kreischberg auf dem 7. Platz klassiert. Die Titel holten sich die Kanadierin Justine Dufour-Lapointe und Anthony Benna aus Frankreich.

Video «Freestyle: WM in Kreischberg, Finals Buckelpiste» abspielen

Zusammenfassung Buckelpisten-WM

2:51 min, aus sportpanorama vom 18.1.2015

Bei ihrem ersten wichtigen Wettkampf seit dem Transfer von der italienischen Mannschaft zu Swiss-Ski erreichte Deborah Scanzio als Siebte das zweitbeste WM-Ergebnis ihrer Karriere. Die dreifache Olympia-Teilnehmerin riskierte einen Hauch zu wenig und verpasste den Cut im ersten Finaldurchgang um lediglich 0,10 Wertungspunkte.

Die Goldmedaille sicherte sich Justine Dufour-Lapointe. Die Kanadierin setzte sich vor der Amerikanerin Hannah Kearney und der Australierin Britteny Cox durch.

Tadé in Qualifikation out

Bei den Männern feierte Anthony Benna einen knappen Erfolg. Der Franzose siegte 0,35 Punkte vor dem Kanadier Mikael Kingsbury. Dritter wurde der Russe Alexander Smyschljajew.

Der Schweizer Marco Tadé, der vor einer Woche beim Weltcup in Deer Valley (USA) als Dritter seinen ersten Weltcup-Podestplatz realisiert hatte, scheiterte bereits in der Qualifikation.

Resultate:

Männer: 1. Anthony Benna (Fr) 86,89. 2. Mikael Kingsbury (Ka) 86,54. 3. Alexander Smyschljajew (Russ) 85,68. 4. Patrick Deneen (USA) 85,64. 5. Marc-Antoine Gagnon (Ka) 84,78. 6. Philippe Marquis (Ka), nicht mehr angetreten. - In der Qualifikation ausgeschieden: 20. Marco Tadé (Sz).

Frauen: 1. Justine Dufour-Lapointe (Ka) 87,25. 2. Hannah Kearny (USA) 85,66. 3. Britteny Cox (Au) 81,98. 4. Maxime Dufour-Lapointe (Ka) 80,92. 5. Julia Galischewa (Kas) 79,30. 6. Regina Rachimowa (Russ) 78,47. - Ferner, nach dem ersten Finaldurchgang ausgeschieden: 7. Deborah Scanzio (Sz) 79,51.