So liefen die Parallel-Riesenslaloms

Claudia Riegler (Ö) und Andrey Sobolev (Rus) holen in Kreischberg WM-Gold. Die Schweizer gehen leider leer aus. Hier können Sie die Ereignisse der Finals im Parallel-Riesenslalom nachlesen.

Snowboarderin Julie Zogg.

Bildlegende: Konzentriert Julie Zogg. EQ Images

Finals Parallel-Riesenslalom

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 15 :03

    Riegler und Sobolev mit WM-Gold

    Bei den Frauen setzt sich die 41-jährige Österreicherin Claudia Riegler gegen die Konkurrenz durch und holt sich den Weltmeistertitel. Bei den Männern ist es der Russe Andrey Sobolev, der zu oberst aufs Treppchen steigen darf.

    Die Schweizer Snowboarder schaffen es leider nicht, die erste Medaille nach Hause zu fahren und gehen auch in diesem Rennen leer aus. Eine Chance bleibt ihnen jedoch noch. Morgen Samstag steht der Big Air auf dem WM-Programm.

  • 14 :50

    Julie Zogg zur Leder-Medaille

    Video «Julie Zogg im Interview» abspielen

    Julie Zogg im Interview

    0:59 min, vom 23.1.2015

  • 14 :45

    Andrej Sobolev wird Weltmeister bei den Männern

    Nach der Silber-Medaille im Parallel-Slalom holt sich der Russe nun den Weltmeistertitel. Die Entscheidung fällt erst im Steilhang, wo Zan Kosir (Slo) kurz wegrutschte.

    Video «Final-Lauf Männer» abspielen

    Final-Lauf Männer

    1:11 min, vom 23.1.2015

  • 14 :43

    Bronze für Benjamin Karl

    Der Österreicher entscheidet das Duell um Bronze für sich. Kolegov (Rus) landet auf dem undankbaren 4. Platz.

  • 14 :38

    Claudia Riegler wird Weltmeisterin

    Die Österreicherin holt sich an der Heim-WM Gold. Silber geht an Alena Zavarzina, die nach einem Rutscher im oberen Teil chancenlos blieb.

    Video «Final-Lauf Frauen» abspielen

    Final-Lauf Frauen

    0:54 min, vom 23.1.2015

  • 14 :35

    Keine Medaille für die Schweizerin

    Julie Zogg rutscht auf dem letzten Streckenabschnitt aus und geht leer aus. Die Bronze-Medaille geht somit an die Japanerin Tomoka Takeuchi.

    Video «Kleiner Final mit Julie Zogg» abspielen

    Kleiner Final mit Julie Zogg

    1:00 min, vom 23.1.2015

  • 14 :32

    Interview Patrizia Kummer

    Video «Patrizia Kummer im Interview» abspielen

    Patrizia Kummer im Interview

    1:43 min, vom 23.1.2015

  • 14 :31

    Final der Männer

    Sobolev und Kosir kämpfen um den WM-Titel. Im kleinen Final um die Bronze-Medaille stehen sich Kolegov und Karl gegenüber.

  • 14 :29

    Titelverteidiger scheitert

    Bei den Männern schafft es der österreichische Titelverteidiger Karl nicht in den Final. Sobolev setzt sich durch und kämpft um den WM-Titel.

  • 14 :27

    Final der Frauen

    Claudia Riegler (Ö) trifft im Final auf die Russin Alena Zavarzina.

  • 14 :24

    Julie Zogg nur im kleinen Final

    Die Schweizerin kann sich gegen die 41-jährige Österreicherin Claudia Riegler nicht durchsetzen. Ihr bleibt der Kampf um die Bronze-Medaille.

    Video «1/2 Final Julie Zogg» abspielen

    1/2 Final Julie Zogg

    0:57 min, vom 23.1.2015

  • 14 :22

    2. Halbfinal-Paarung Männer

    Auch im 2. Halbfinal ist ein Russe mit dabei. Kolegov trifft auf Kosir aus Slowenien.

  • 14 :17

    1. Halbfinal der Männer

    In den Viertelfinals können sich der Russe Andrey Sobolev und der Titelverteidiger aus Österreich, Benjamin Karl durchsetzen. Sie bilden den ersten Halbfinal der Männer

  • 14 :13

    Kummer scheidet aus.

    Patizia Kummer verpasst den Halbfinal um 0,07 Sekunden und ist im Kampf um die Medaillen nicht mehr mit dabei.

  • 14 :10

    Julie Zogg im Halbfinal

    Die Schweizerin profitiert vom Ausrutscher der grossen Favoritin Ester Ledecka und steht somit sensationell im Halbfinal.

  • 14 :09

    Jury-Entscheid

    Die erste Viertelfinal-Paarung der Frauen gibt Stoff zur Diskussion. Im 2. Achtelfinal-Lauf fuhr die Sabine Schoeffmann in ein Tor. Die Jury hat nun entschieden, dass die Österreicherin das Tor nicht Regelkonforn passiert hat. Somit steht die Kanadierin Lesson im 1/4-Final, da ist aber Endstation. Sie qualifiziert sich nicht für den Halbfinal

  • 14 :04

    1/4 Finals der Frauen

    Zwei Schweizerinnen sind noch mit dabei: Zogg tritt gegen die Tschechin Ledecka an, Kummer geht gegen Zavarzina ins Rennen.

  • 14 :01

    Jasey Jay Anderson (Can)

    Der Kanadier setzt sich im Duell der Routiniers gegen den Österreicher Andreas Prommegger durch und qualifiziert sich somit für den 1/4-Final.

  • 13 :53

    Vic Wild (Rus)

    Der Doppel-Olympiasieger setzt sich auf dem vermeintlich langsameren roten Kurs gegen Marguc durch und ist im 1/4-Final.

  • 13 :50

    Nevin Galmarini (Sz)

    Der einzige Schweizer bei den Männern scheidet im 1/8-Final aus. Der Olympia-Zweite von Sotschi riskiert viel, schafft es aber nicht, sich gegen den Russen Sobolev durchzusetzen.

    Video «1/8 Final Nevin Galmarini» abspielen

    1/8 Final Nevin Galmarini

    0:44 min, vom 23.1.2015

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 23.01.2015, 13:20 Uhr