Freude und Furcht in Hawaiis Wellen

Lokalmatador Billy Kemper hat die Pe’ahi Challenge 2015 auf Maui unter extremen Bedingungen für sich entschieden. Auf Oahu wurde Mick Fanning erneut Teil einer dramatischen Szene.

Video «Surfen: Spektakuläre Impressionen von der Pe’ahi Challenge 2015 (Quelle: SNTV)» abspielen

Spektakuläre Impressionen der Pe’ahi Challenge (Quelle: SNTV)

2:00 min, vom 7.12.2015

«Ein Traum ist wahr geworden und ich bin sprachlos, den Bewerb zuoberst zu beenden», sagte ein überglücklicher Billy Kemper nach dem Big-Wave-Bewerb auf Maui. Der 25-jährige Hawaiianer, der auf Maui geboren wurde, setzte sich vor Albee Layer und Greg Long durch.

Beinahe zeitgleich ereignete sich auf Oahu eine dramatische Szene. Das australische Surfidol Mick Fanning griff vor der Nordküste bei einer Rettungsaktion ein und half, den bewusstlosen US-Bodyboarder Evan Geiselman vor dem Ertrinken zu retten.

Der Vorfall ereignete sich zwei Tage vor Beginn der Pipeline Masters, bei denen Fanning ab dem 8. Dezember um seinen vierten Weltmeister-Titel kämpft. Im Juli hatte der 34-jährige Fanning eine Hai-Attacke abgewehrt und war dem Tier unverletzt entwischt.