Koepka glänzt auch an den British Open

Der US-Open-Sieger führt nach dem ersten Tag und einer 65er-Runde – gemeinsam mit Matt Kuchar und Jordan Spieth.

Youngster

Bildlegende: Schwungvoll Brooks Koepka schaffte zum Auftakt eine 65er-Runde. Keystone

Der Amerikaner Brooks Koepka, der vor einem Monat an den US Open triumphiert hatte, stieg nun auch bei den British Open gekonnt ins Turnier ein. Der 27-Jährige spielte ab dem 8. Loch in kurzer Folge vier Birdies. Den einzigen Schlagverlust, am 16. Loch, beantwortete er umgehend mit einem Eagle, zwei Schlägen unter Par.

Johnson bereits mit sechs Schlägen zurück

Mit dem 65er-Umgang eroberte Koepka die Spitze, schlaggleich mit zwei weiteren renommierten US-Golfern: Matt Kuchar und Jordan Spieth. Spieth gehört wie Koepka zu den Favoriten am dritten Major des Jahres. Zwei andere Stars der Szene kamen derweil nicht wie gewünscht auf Touren: Der Weltranglistenerste Dustin Johnson handelte sich mit einer 71er-Runde einen Rückstand von sechs Schlägen ein. Ebenso der Nordire Rory McIlroy.

Video «Charley Hoffman trifft mit Traumschlag aus dem hohen Gras» abspielen

Charley Hoffman trifft mit Traumschlag aus dem hohen Gras

0:18 min, vom 20.7.2017

Stand nach der 1. Runde

Royal Birkdale/Southport (ENG). 148. British Open (9,67 Mio. Franken/Par 70): 1. Brooks Koepka (USA), Jordan Spieth (USA) und Matt Kuchar (USA) je 65. 4. Paul Casey (ENG) und Charl Schwartzel (RSA) je 66.Ferner: 12. Ernie Els (RSA), Alexander Noren (SWE) und Hideki Matsuyama (JPN) je 68. 26. Henrik Stenson (SWE/TV), Jason Day (AUS) und Adam Scott (AUS) je 69. 58. Rory McIlroy (NIR), Dustin Johnson (USA), Justin Rose (ENG), Lee Westwood (ENG) und Danny Willett (ENG) je 71. 79. Martin Kaymer (GER), Jon Rahm (ESP) und Jimmy Walker (USA) je 72. 90. Sergio Garcia (ESP) und Phil Mickelson (USA) je 73. 121. Zach Johnson (USA) 75. - 156 klassiert.