Regenunterbruch in Kohler - Day und Jones liegen in Führung

Die 2. Runde der US PGA Championship in Kohler musste wegen eines starken Gewitters unterbrochen werden. Die Australier Jason Day und Matt Jones führen das Feld an.

Jason Day.

Bildlegende: Spielte gross auf Jason Day wusste bis zum wetterbedingten Unterbruch zu überzeugen. Imago

Mit Spitzengeschwindigkeiten um die 65 Stundenkilometer blies der Wind am Freitag über den Par-72-Kurs von Whistling Straits in Kohler. Das Unwetter erforderte einen Unterbruch der 2. Runde. Zum diesem Zeitpunkt führte der Australier Jason Day mit 9 Schlägen unter Par, schlaggleich mit seinem Landsmann Matt Jones. Day hat von der 2. Runde noch 4 Löcher zu absolvieren, weitere Spieler im 156-köpfigen Feld hatten bis zu 8 Löcher noch nicht gespielt.

Erneuter Absturz von Woods

Der amerikanische Favorit Jordan Spieth hat den 2. Umgang bereits hinter sich gebracht und liegt 3 Schläge hinter Day und Jones zurück. Dem Nordiren Rory McIlroy fehlen 4 Schläge auf Spieth. Einen weiteren Rückschlag musste Tiger Woods hinnehmen. Der 14-malige Major-Gewinner hat mit seinem Zwischenergebnis von 4 Schlägen über Par bei noch 5 zu spielenden Löchern keine realistische Chance mehr, sich für die Finalrunden zu qualifizieren.

Das letzte Major des Jahres wird am Samstagnachmittag um 14 Uhr Schweizer Zeit fortgesetzt.