Titelverteidiger Spieth führt nach dem 1. Tag

Jordan Spieth führt das Feld an den 80. US Masters in Augusta nach dem 1. Tag an. Der Titelverteidiger lieferte eine 66er-Runde ab.

Golfer.

Bildlegende: Die Form gefunden Jordan Spieth zeigte am US Masters eine beeindruckende 1. Runde. Imago

Rechtzeitig zum ersten Höhepunkt des Jahres scheint Jordan Spieth die Topform gefunden zu haben. Der amerikanische Weltranglisten-Zweite, der in diesem Jahr bisher ein Turnier gewinnen konnte, liegt beim US Masters nach der 1. von 4 Runden in Führung.

6 Schläge unter Par

Spieth legte auf dem schwierigen Kurs in Augusta eine 66er-Runde hin und blieb 6 Schläge unter Par. Der 22-Jährige nahm den gemeinsam auf dem 2. Rang liegenden Danny Lee aus Neuseeland und Shane Lowry aus Irland je zwei Schläge ab.

Desaster für Day

Der Weltranglisten-Erste Jason Day (Au) hätte Spieth hart bedrängen können. Aber auf den Löchern 15 bis 17 erlebte er ein Desaster. Mit einem Bogey, einem Triple-Bogey und einem weiteren Bogey büsste er in kurzer Zeit fünf Schläge ein. Statt nur einen Schlag liegt Day jetzt sechs Schläge zurück.

McIlroy 4 Schläge zurück

Besser hielt sich Rory McIlroy, der dritte Spieler aus dem Trio der Favoriten. Der Nordire schnitzerte am Ende der Runde ebenfalls. Aber er konnte den Rückstand auf Spieth mit 4 Schlägen in Grenzen halten.

US Masters Augusta (Par 72): Stand nach dem 1. Tag

Spieler
Anzahl Schläge
1. Jordan Spieth (USA)
66
2. Danny Lee (Neus)
68
2. Shane Lowry (Irl)
68
4. Paul Casey (Eng)
69
4. Justin Rose (Eng)
69
4. Ian Poulter (Eng)
69
4. Sören Kjeldsen (Dä)
69
4. S. Garcia (Sp)
69
9. R. McIlroy (NIrl)
70
Ferner:
13. Lee Westwood (Eng)
71
21. Jason Day (Au)
72
21. Louis Oosthuizen (SA)
72
21. Phil Mickelson (USA)
71