Walker hält Day auf Distanz und gewinnt 1. Major-Titel

Jimmy Walker hat die 98. US PGA Championship in Springfield gewonnen. Der Amerikaner hielt den Weltranglisten-Ersten Jason Day auch in der letzten Runde auf Distanz.

Golfer ballt die Faust.

Bildlegende: Die Nerven behalten Jimmy Walker feiert in Springfield seinen grössten Triumph. Imago

Mit 37 Jahren ist der amerikanische Golfprofi Jimmy Walker am Höhepunkt seiner Karriere angelangt. Der Spieler aus Oklahoma City gewann in Springfield im Bundesstaat New Jersey die 98. US PGA Championship und errang damit seinen ersten Titel auf Grand-Slam-Stufe.

Triumph am letzten Loch sichergestellt

In einem spannenden Finish liess Walker den Vorjahressieger und aktuellen Weltranglisten-Ersten Jason Day aus Australien um einen Schlag hinter sich. Day war mit einem Eagle am 18. Loch bis auf einen Schlag an den zuvor klar führenden Walker herangekommen. Der Amerikaner behielt jedoch die Nerven und erspielte sich am letzten Loch das für den Triumph nötige Par.

Der entscheidende Put

Auch Stenson hielt lange mit

In der Schlussrunde spielte auch der Schwede Henrik Stenson, vor zwei Wochen zum British-Open-Champion gekrönt, um den Sieg am letzten Major des Jahres mit. Er musste aber alle seine Hoffnungen begraben, als ihm am 15. Loch ein Doppelbogey unterlief.

US PGA Championship, Springfield: Schlussklassement

1.
Jimmy Walker
USA266 (65/66/68/67)
2.
Jason Day
AUS
267 (68/65/67/67)
3.
Daniel Summerhays
USA270 (70/67/67/66)
4.
Branden Grace
RSA271 (70/68/66/67)
.
Hideki Matsuyama
JAP271 (69/67/67/68)
.
Brooks Koepka
USA271 (68/67/66/70)
7.Henrik Stenson
SWE272 (67/67/67/71)
.
Martin Kaymer
GER272 (70/67/66/66)
.
Robert Streb
USA
272 (68/63/72/69)
Ferner:


13.Jordan Spieth
USA274 (70/67/69/68)
33.Phil Mickelson
USA277 (71/70/68/68)
60.Bubba Watson
USA281 (71/69/70/71)
85.
Lee Westwood
ENG287 (69/70/73/75)