Zum Inhalt springen

Golf Woods nicht am US Masters

Tiger Woods wird erstmals seit 1995 nicht am US Masters in Augusta (10.-13.4.) teilnehmen. Der Weltranglisten-Erste musste sich am Rücken operieren lassen.

Legende: Video Golf: Woods nicht am US Masters abspielen. Laufzeit 0:12 Minuten.
Aus sportlive vom 01.04.2014.

Wegen anhaltender Probleme mit einem eingeklemmten Nerv entschied Tiger Woods, sich am Rücken operieren zu lassen. Der Eingriff verlief erfolgreich, gleichwohl wird der Amerikaner nicht am US Masters teilnehmen können.

Woods war seit seinem Debüt in Augusta 1995 immer am Start. Viermal konnte er das Turnier gewinnen.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Armin Thürig, Udligenswil, und Thailand
    Wenn man Woods beim Golfspiel zuschaut, und seine extrem schnelle Bewegung der Hüfte sieht, dann denkt man unweigerlich, wie lange hält dieser Rücken das aus. Nach zwei Bandscheiben OP, weis ich was das bedeutet. aber die Methoden der OP sind seither bedeutend besser geworden und wir hoffen alle, das dieser begnadete Golfer, für uns alle wieder zu sehen sein wird.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen