Zum Inhalt springen

Golf Woods wahrt seine Chancen

Tiger Woods liegt beim US Masters in Augusta vor der letzten Runde 4 Schläge hinter der Spitze zurück. Der Amerikaner wahrte seine kleine Chance auf den 5. Masters-Sieg, indem er die 3. Runde mit 70 Schlägen absolvierte.

Woods braucht beim Masters eine nahezu perfekte Schlussrunde.
Legende: 4 Schläge zurück Woods braucht beim Masters eine nahezu perfekte Schlussrunde. Reuters

Woods startete am Samstag schlecht und lag zwischenzeitlich 7 Schläge zurück. 3 Birdies zwischen den Löchern 12 und 15 brachten ihn zurück ins Geschäft.

Ein Duo liegt vorne

In Führung liegen Brandt Snedeker, der zu den besten US-Golfern der letzten Monate gehört, und der Argentinier Angel Cabrera.

Woods ist der einzige noch ernsthaft im Rennen verbliebene Mitfavorit. Der Nordire Rory McIlroy fiel in der 3. Runde auf Platz 44 zurück, der Amerikaner Phil Mickelson hatte seine Chancen auf den Gesamtsieg schon zuvor vergeben.

Stand nach der 3. Runde:
1. Brandt Snedeker (USA) 209 (70/70/69) und Angel Cabrera (Arg) 209 (71/69/69). 3. Adam Scott (Au) 210 (69/72/69). 4. Jason Day (Au) 211 (70/68/73) und Marc Leishman (Au) 211 (66/73/72). 6. Matt Kuchar (USA) 212 (68/75/69). 7. Tiger Woods (USA) 213 (70/73/70) und Tim Clark (SA) 213 (70/76/67). 9. Lee Westwood (Eng) 214 (70/71/73), Bernhard Langer (De) 214 (71/71/72), Jim Furyk (USA) 214 (69/71/74), Steve Stricker (USA) 214 (73/70/71) und Rickie Fowler (USA) 214 (68/76/70). 14. u.a. Sergio Garcia (Sp) 215 (66/76/73).