Zum Inhalt springen

Dank Herzschlagfinale Handballer schlagen Portugal knapp

Die Schweizer Handballer gewinnen das erste von zwei Länderspielen gegen Portugal. Das Team von Trainer Michael Suter siegt in Coimbra 28:27.

Die Schweiz gewinnt in Portugal.
Legende: Sieg im Test Die Schweiz gewinnt in Portugal. Keystone

Den entscheidenden Treffer zum 28:27 für die Schweiz erzielte Marvin Lier 5 Sekunden vor dem Ende, nachdem er in Überzahl am linken Flügel freigespielt worden war. Zuvor hatte die Partie in der zweiten Halbzeit hin und her gewogt.

Nach dem 13:14 zur Pause gingen die Schweizer bis zur 36. Minute 18:15 in Führung. 10 Minuten später lagen sie dann allerdings 19:22 zurück, ehe ihnen 5 Tore in Serie zum 24:22 (53.) gelangen.

Junge Schweizer schwimmen sich frei

Die SHV-Auswahl präsentierte sich in der Defensive während der gesamten Begegnung sehr stabil, wobei Suter im Innenblock auf 4 Spieler mit Jahrgang 1996 setzte. Die gute Verteidigung führte dazu, dass die Schweizer viele Tore nach Gegenstössen erzielten.

Am Freitag trifft die Schweiz erneut auf Portugal, das in Bestbesetzung antrat. Vor einem Jahr in der EM-Qualifikation gingen gegen die Iberer noch beide Partien verloren.

Telegramm:

Portugal - Schweiz 27:28 (14:13)
Pavilhao Multidesportes, Coimbra. - 200 Zuschauer. - SR Martins/Martins (POR).
Torfolge: 1:0, 3:3, 5:3, 5:6 (9.), 7:6, 8:7, 8:9 (17.), 11:9, 11:11, 12:11, 14:13; 15:14, 15:18 (36.), 17:18, 17:19, 22:19 (46.), 22:24 (53.), 24:26, 26:26, 26:27, 27:28.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Portugal; 5mal 2 Minuten gegen die Schweiz.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.