Deutschland und Frankreich im Viertelfinal

Deutschland, Polen, Dänemark und Frankreich haben an der WM in Katar die Viertelfinals erreicht. Mit Schweden und Island müssen sich zwei starke europäische Teams aus dem Titelrennen verabschieden.

Szene aus dem Achtelfinal

Bildlegende: Szene aus dem Achtelfinal Ägyptens Ahmed Abdelrahman kann Uwe Gensheimer nicht bremsen. Keystone

Den überzeugendsten Sieg am zweiten Achtelfinaltag landete Frankreich. Der Olympiasieger bezwang Argentinien mit 33:20. Schon zur Halbzeit lag das Team von Trainer Claude Onesta mit 10 Toren in Front.

Deutschland-Keeper Lichtlein erneut stark

Deutschland ging gegen Ägypten von Beginn weg in Führung und geriet danach kaum mehr in Gefahr, das Spiel zu verlieren. Bester Werfer war Uwe Gensheimer mit sechs Treffern. Stark spielte erneut Keeper Carsten Lichtlein mit drei parierten Siebenmetern und 60 Prozent Abwehrquote in der 1. Halbzeit.

Dänemark schlägt Island

Ausgeschieden ist mit Schweden der Olympia-Finalist von 2012. Die Skandinavier mussten sich trotz 11:10-Pausenführung Polen mit 20:24 geschlagen geben. Island verlor das nordische Duell gegen Vizeweltmesiter Dänemark mit 25:30.