Zum Inhalt springen
Inhalt

Handball Erfolgreicher Auftakt für die Schweiz

Der Schweizer Nationalmannschaft ist der Auftakt in die WM-Qualifikation geglückt. Das Team von Michael Suter siegte in Estland mit 26:22 (14:11).

Legende: Video Wichtiger Sieg für die Handball-Nati abspielen. Laufzeit 00:20 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.01.2018.

Die Schweiz erwischte in Tallinn einen Auftakt nach Mass. Nach gut 3 Minuten führte die Nati mit 6:2. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit erspielte sich das Team von Michael Suter einen 5-Tore-Vorsprung (13:8).

Portner in Topform

Die Esten erwiesen sich aber als hartnäckiger Gegner und machten es noch einmal spannend. In der 38. Minute kamen die Gastgeber auf 16:17 heran. Dank drei Treffern in Serie zum 20:16 (43.) zogen die Schweizer aber wieder davon.

Was wir in den letzten zehn Minuten geleistet haben, ist sensationell.
Autor: Nikola Portner

Matchwinner auf Schweizer Seite war Nikola Portner. Der in Frankreich bei Montpellier tätige Goalie wehrte nicht weniger als 16 Schüsse ab, wobei er gleich vier Penaltys parierte.

Portner gab sich nach dem Spiel bescheiden.«Das Team hat mir extrem geholfen. Jeder ist für jeden gegangen. Ich bin stolz, ein Teil dieser Mannschaft zu sein. Was wir in den letzten zehn Minuten geleistet haben, ist sensationell. Wir wollten heute den Sieg mehr als sie.»

Gute Ausgangslage für die Schweiz

Der Sieg in Tallinn könnte Gold wert sein – der Gruppenfavorit Bosnien-Herzegowina unterlag in Estland 25:29. Damit reichen den Schweizern in jedem Fall zwei Heimsiege, um Rang 1 zu sichern.

Am Sonntag kommt es in Winterthur zum Rückspiel gegen die Balten (ab 16:35 Uhr live auf SRF zwei). Danach folgen die beiden Partien gegen Bosnien-Herzegowina (10. und 13. Januar). Nur der Gruppensieger qualifiziert sich für die Playoffs im Juni.

Resultate und Tabelle

WM-Qualifikation, Gruppe 6
Estland - Schweiz 22:26 (11:14).

Rangliste:
1. Schweiz 1/2. 2. Bosnien-Herzegowina 2/2. 3. Estland 3/2.

Weiteres Programm. Sonntag, 7. Januar, 16.45 Uhr: Schweiz - Estland (in Winterthur). - Mittwoch, 10. Januar, 18.30 Uhr: Schweiz - Bosnien-Herzegowina (in St. Gallen). - Samstag, 13. Januar, 20.00 Uhr: Bosnien-Herzegowina - Schweiz (in Tuzla).

Sendebezug: SRf zwei, sportlive, 03.01.2017, 18:25 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.