Erster Punktgewinn für Wacker Thun

Wacker Thun hat im 7. Gruppenspiel der Champions League den ersten Punkt erobert. Die Berner Oberländer holten bei Metalurg Skopje ein beachtliches 24:24-Remis.

Wacker-Keeper Marc Winkler pariert einen Penalty von Renato Vugrinec.

Bildlegende: Sicherer Rückhalt Wacker-Keeper Marc Winkler pariert einen Penalty von Renato Vugrinec. Keystone

Wacker Thun hat den ersten Champions-League-Punkt der Klubgeschichte ins Trockene gebracht. Im Hexenkessel von Skopje holten die Berner Oberländer gegen Metalurg ein 24:24-Unentschieden.

Sieg lag in der Luft

Es wäre für Wacker gar noch mehr möglich gewesen. Eine Viertelstunde vor dem Ende führten die Thuner 20:16, 2 Minuten vor Schluss noch 24:22. Den Ausgleich kassierten die Thuner erst in der letzten Minute. Angesichts des verpassten Sieges war Coach Martin Rubin zunächst enttäuscht: «Wir hätten beide Punkte verdient.» Danach überwog aber der Stolz. «Das war ein Highlight, das ich nie mehr vergessen werde.»

Torhüter Winkler überragend

Überragender Spieler beim Schweizer Meister war Torhüter Marc Winkler. Er parierte zahlreiche Schüsse, darunter 6 Penaltys. Bester Skorer war Lukas von Deschwanden mit 8 Treffern.

Nächstes Spiel im Februar

Das nächste Spiel bestreitet Wacker Thun am Samstag, 8. Februar 2014, um 16:30 Uhr zuhause gegen den bereits für die Achtelfinals qualifizierten FC Barcelona.

Übersicht Gruppe C

Resultate der 7. Runde: FC Barcelona - Vardar Skopje (Maz) 30:23 (14:11). Metalurg Skopje - Wacker Thun 24:24 (11:14). Dynamo Minsk - Paris St-Germain 29:35 (14:19).

Rangliste (je 7 Spiele): 1. FC Barcelona 13*. 2. Paris St-Germain 9 (220:196). 3. Metalurg Skopje 9 (173:181). 4. Vardar Skopje 6. 5. Dynamo Minsk 4. 6. Wacker Thun 1. * = im Achtelfinal.