Handball-Nati verliert zum Quali-Auftakt

Die Schweizer Handball-Nationalmannschaft ist mit einer Niederlage in die Qualifikation zur EM-Endrunde 2016 gestartet. Das Team von Coach Rolf Brack verlor in Mazedonien 20:27.

Video «Handball, EM-Qualifikation: Mazedonien - Schweiz» abspielen

Schweiz unterliegt Mazedonien

0:20 min, aus sportaktuell vom 29.10.2014

Die Schweizer rannten in der Boris-Trajkovski-Halle in Skopje von Beginn an einem Rückstand hinterher und lagen zu keinem Zeitpunkt der Partie in Führung. Grosse Mühe bekundete das Team von Coach Rolf Brack mit Kreisläufer Stojance Stoilov. Kiril Lazarov erwies sich zudem als sicherer Siebenmeter-Schütze. Er markierte sowohl das 1. Tor der Partie per Strafstoss als auch den 27:20-Endstand und erzielte 13 Treffer.

Die beste Phase hatten die Gäste unmittelbar nach der Pause, als sie von 8:12 bis auf einen Treffer herankamen. Die Mazedonier reagierten jedoch prompt und zogen bis auf 18:12 davon. Die Schweiz zeigte sich zwar engagiert, es fehlte ihr insgesamt aber etwas an Durchschlagskraft.

Frankreich am Horizont

Der Startniederlage dürften Andy Schmid, der mit 5 Toren bester Schweizer Skorer war, und seine Kollegen dennoch nicht lange nachtrauern. Denn am Sonntag steht mit dem Duell gegen den amtierenden Europameister Frankreich in der Basler St. Jakobshalle ein echtes Highlight an.

Telegramm

Mazedonien - Schweiz 27:20 (12:8)

4000 Zuschauer (in Skopje). - SR Mazeika/Gatelis (Lit). - Torfolge: 1:0, 2:1, 2:2, 5:2, 5:3, 7:5, 10:5, 10:8, 12:8; 12:11 (34.), 15:11, 15:12, 18:12, 18:13, 20:13, 20:14, 22:14 (49.), 22:15, 23:16, 24:16, 24:19, 26:19, 27:20.- Strafen: je 3mal 2 Minuten.

Mazedonien: Ristovski (13 Paraden); Manaskov (4), Vugrinec (2), Stoilov (2), Kiril Lazarov (13/9), Jonovski, Mirkulovski (2), Markovski, Mojsoski, Markoski (1), Mojsovski, Pribak (1), Georgievski (1), Filip Lazarov (1).

Schweiz: Portner (5 Paraden)/Bringolf (31. bis 48. plus für 2 Penaltys/3 Paraden); Schmid (4/1), Fellmann, Lier, Graubner (2), Sidorowicz (1), Von Deschwanden (3), Raemy (3), Hess (2), Striffeler (3), Mühlemann (2), Freivogel.

Bemerkungen: Schweiz ohne Liniger, Svajlen, Linder, Baviera (alle verletzt), Portmann, Küttel, Maros (alle überzählig), Caspar, Dähler, Baumgartner (alle nicht eingesetzt). Ristovski hält Penaltys von Schmid (15./7:4 und 23./10:5). Timeouts: Mazedonien (25./10:7, 54./24:17), Schweiz (23./10:5, 41./17:12, 49./22:14). 35. Bringolf hält Penalty von Kiril Lazarov, der trifft im Nachschuss. Deschwanden schiesst Penalty gegen die Latte (58./26:19).