Kadetten mit knappem Sieg - Wacker Thun gewinnt locker

Kadetten Schaffhausen ist mit einem knappen 27:26-Auswärtssieg gegen St. Otmar St. Gallen in die NLA-Saison gestartet. Titelverteidiger Wacker Thun bekundete beim 29:22 gegen GC Amicitia keinerlei Probleme.

Kadettens Aufbauer Rares Jurca.

Bildlegende: Erzielte das Siegtor Kadettens Aufbauer Rares Jurca. EQ Images

Das Siegtor für die Kadetten erzielte Aufbauer Rares Jurca gut eine halbe Minute vor dem Ende per Penalty. Danach bekundeten die Schaffhauser Glück, dass St. Otmars Linksaussen Andreas Wild mit der Schlusssirene nur den Pfosten traf.

Die Partie war geprägt von zwei starken Torhütern. Martin Galia, die Neuverpflichtung von St. Otmar, zeigte mit 17 Paraden ein erstes Mal seine Klasse. Auf Seiten der Kadetten wehrte der von einer schweren Verletzung wiedergenesene Arunas Vaskevicius 14 Schüsse ab.

Wacker Thun ohne Probleme

Wacker Thun legte beim 29:22-Sieg gegen GC Amicitia einen Blitzstart hin und führte nach etwas mehr als sieben Minuten mit 5:1. In der Folge kamen die Gäste nie mehr näher als bis auf drei Tore heran.

BSV Bern Muri an der Spitze

Erster Leader ist der BSV Bern Muri, der Fortitudo Gossau 34:20 abfertigte. Für Aufsteiger Altdorf endete das erste NLA-Spiel mit einer 29:33-Heimniederlage gegen Kriens-Luzern.

Resultate