Zum Inhalt springen
Inhalt

Handball Kadetten verlieren erneut

Die Kadetten Schaffhausen haben in der Champions League die 2. Niederlage in Folge bezogen. Bei Dinamo Bukarest unterlagen die Nordostschweizer 28:29.

Manuel Liniger.
Legende: Hielt seine Mannschaft lange im Spiel Manuel Liniger. EQ Images/Archiv

Der Schweizer Meister rannte fast permanent einem Rückstand hinterher. Beim Stand von 14:12 aus Sicht des Gastgebers ging es in die Pause, später lagen die Rumänen mit 4 Toren voraus. Manuel Liniger schaffte in der 56. Minute den 26:26-Ausgleich. Zweimal noch konnten seine Farben einen Rückstand korrigieren, ehe Bukarest entscheidend konterte.

Den entscheidenden Treffer kassierten die Kadetten nach Spielende – Sajad Esteki verwandelte einen Freiwurf. Warum der in der Mauer stehende Schaffhauser Michal Szyba einen Schritt auf die Seite machte und damit eine Lücke entstehen liess, bleibt sein Geheimnis.

Nur noch theoretische Chancen

Nach der zweiten Auswärtsniederlage in Serie präsentiert sich die Situation für die Kadetten wenig vorteilhaft. Sie können sich praktisch nichts mehr erlauben, um den angestrebten 2. Platz, der zur Teilnahme an der Barrage für die Achtelfinal-Qualifikation berechtigt, noch zu erreichen. Nächster Gegner ist am 5. Oktober zuhause Gorenje Velenje aus Slowenien.

CL-Tabelle Gruppe C

Rangliste: 1. Skjern (DEN) 2/4 (71:55). 2. Gorenje Velenje (SLO) 2/4 (50:48). 3. Ademar Leon (ESP) 2/2 (51:51). 4. Kadetten Schaffhausen 3/2 (92:88). 5. Dinamo Bukarest 3/0 (83:94). 6. Elverum (NOR) 0 (57:68).

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.