Kadetten verspielen Sieg gegen Aalborg

Die Kadetten Schaffhausen haben in der Gruppenphase der Champions League einen weiteren Dämpfer erlitten. Das Team von Markus Baur musste sich trotz zwischenzeitlich klarer Führung mit einem 25:25 begnügen.

Andrija Pendic im Zweikampf mit Sander Sagosen.

Bildlegende: Harter Zweikampf Kadettens Andrija Pendic wird von Sander Sagosen angegangen. Keystone

Der verlorene Punkt könnte die Kadetten in der Endabrechnung teuer zu stehen kommen. Mit dem ersten Sieg nach vier Niederlagen wären sie zum drittplatzierten Aalborg aufgeschlossen und hätten den Vorteil gehabt, dass sie das Direktduell für sich entschieden hätten - das Hinspiel hatte 23:23 geendet.

Video «Handball: Champions League, Kadetten Schaffhausen - Aalborg» abspielen

Kadetten vergeben Sieg gegen Aalborg

0:18 min, vom 4.12.2014

Stattdessen liegen die Schaffhauser weiter auf dem sechsten und letzten Tabellenplatz. Da die punktgleichen Motor Saporoschje (Ukr) und Dunkerque (Fr) am Samstag aufeinandertreffen, wird der Schweizer Meister wohl mit zwei Punkten Rückstand auf Rang 4 ins neue Jahr starten. Es dürfte deshalb sehr schwierig werden, zum dritten Mal nach 2011 und 2012 die Runde der besten 16 zu erreichen.

Verspielter Punkt

Die Niederlage der Kadetten war unnötig. Zwar mussten sie die Gäste bis zur 47. Minute auf 18:18 ausgleichen lassen, zogen bis zur 52. Minute aber wieder auf 22:18 davon. Das 25:25 kassierten die Kadetten gut eine Minute vor Schluss.