Zum Inhalt springen
Inhalt

Handball Nati ringt Ägypten Remis ab

Die Schweizer Nati hat im 2. Spiel des Vierländerturniers in Doha Ägypten ein 25:25 abgetrotzt. Das Team von Goran Perkovac zeigte sich nach dem 23:29 gegen Katar stark verbessert und holte damit den ersten Punkt.

Thomas Hofstetter.
Legende: Treffsicher Thomas Hofstetter. Keystone

«Das war heute eine vernünftige Leistung», bilanzierte Nati-Coach Goran Perkovac. «Die Deckung war sehr stark. Sie war so, wie ich mir das vorstelle.»

«Lucky-Punch» verpasst

Gegen Katar waren die Schweizer nach einem 10:14-Rückstand zu keiner Reaktion mehr fähig gewesen. Gegen Ägypten war es anders, die SHV-Auswahl kämpte sich nach einem 15:18-Rückstand wieder zurück und hatte in den letzten 30 Sekunden gar die Chance zum Sieg.

Der 18-jährige Luka Maros kam zu seinem Nati-Debüt. Der Aufbauer von GC Amicitia traf einmal. Bester Werfer der Schweiz war Routinier Marco Kurth mit 6 Treffern.

Portugal zum Abschluss

Zum Abschluss des Turniers treffen die Schweizer am Samstag auf Portugal, das die ersten beiden Spiele gewonnen hat.

Telegramm:

Schweiz - Ägypten 25:25 (14:13)  
 
Al Gharafa, Doha. - 50 Zuschauer. - SR Tiago/Angonio (Por). - Torfolge: 0:2, 1:3, 3:3, 5:6, 7:6, 7:8, 8:8, 8:10, 10:10, 10:11, 12:11, 12:12, 14:12, 14:13; 15:13 (31.), 15:18, 16:18 (43.), 17:19, 17:20, 19:20, 19:21, 21:21, 21:22, 24:25, 25:25. - Strafen: je 3mal 2 Minuten.  

Schweiz: Bringolf; Goepfert, Kurth (6/2), Pendic (3/1), Baviera (1), Hess (3), Heer, Hofstetter (4), Vukelic, Ramseier (4), Schelbert, Huwyler, Maros (1), Spengler, Svajlen (3).
 
Bemerkungen: Schweiz ohne Schmid, Liniger, Graubner (alle Bundesliga), Quadrelli, Milosevic (beide rekonvaleszent), Raemy (verletzt), Merz (krank) und Portner (nicht eingesetzt). Bringolf hält Penalty von Elah (32./15:13).