Schweizer Nati unterliegt Deutschland erneut

Die Schweizer Handball-Nationalmannschaft hat auch das 2. Testspiel gegen Deutschland verloren, sich gegenüber dem Vortag aber deutlich gesteigert.

Die deutsche Auswahl (hier mit Johannes Sellin) war der Schweizer Nati klar überlegen.

Bildlegende: Hoch hinaus Die deutsche Auswahl (hier mit Johannes Sellin) war der Schweizer Nati klar überlegen. Keystone

30:25 lautete das Schlussresultat in Koblenz zugunsten der DHB-Auswahl, die ohne diverse Stammkräfte antrat. Am Samstag hatten die Schweizer noch eine Niederlage mit 14 Toren Differenz kassiert.

Trotz des knappen Resultats: Eine reelle Siegchance hatten die Schweizer nicht. Das Team von Coach Goran Perkovac lag zu keinem Zeitpunkt in Führung.

10 Minuten ohne Treffer

In der 26. (10:11) und in der 36. Minute (15:16) kam das SHV-Team bis auf ein Tor an die Gastgeber heran. 10 torlose Minuten, in denen die Deutschen auf 24:15 davonzogen, besiegelten die Niederlage der Schweizer.

Beste Schweizer Werfer waren Kadetten-Allrounder Andrija Pendic mit 7 und BSV-Kreisläufer Alen Milosevic mit 5 Toren.