Sie können es doch noch: Kadetten holen Supercup

Double-Gewinner Kadetten Schaffhausen hat zum 7. Mal in Folge den Supercup gewonnen. Das Team von Lars Walther setzte sich gegen den Cupfinalisten St. Otmar St. Gallen souverän 30:23 durch.

Kadetten-Captain David Graubner stemmt den Opkal in die Höhe.

Bildlegende: Erster Titel der Saison Kadetten-Captain David Graubner stemmt den Opkal in die Höhe. Keystone

Mit dem Supercup-Sieg in der Zürcher Saalsporthalle dürfte bei den Kadetten nach den überraschenden Niederlagen in den ersten zwei Saisonspielen der NLA-Meisterschaft etwas Ruhe einkehren. Insbesondere der peinliche Auftritt am Samstag gegen Aufsteiger Suhr Aarau (24:33) warf Fragen auf.

Gegen St. Otmar begannen die Schaffhauser sehr konzentriert und gingen bis zur 13. Minute 7:3 in Führung. Nachdem die St. Galler auf 9:10 (23.) verkürzt hatten, reagierte der Favorit mit zwei Toren zum 12:9, worauf St. Otmar nur noch beim 10:12 (28.) auf zwei Treffer herankam.

«  Die Erleichterung ist riesig. »

Manuel Liniger

Der linke Flügel Manuel Liniger (10 Tore aus 11 Versuchen) und Torhüter Nikola Marinovic (20 Paraden) ragten bei den Kadetten heraus.

«Die Erleichterung ist riesig. Vor allem deshalb, weil wir in den ersten zehn Minuten festgestellt haben, dass vieles wieder funktioniert», sagte Liniger. «Dadurch konnten wir befreiter aufspielen. Dem einen oder anderen Spieler von uns dürfte ein Stein vom Herzen gefallen sein.»

Meister zeigt Cupsieger den Meister

Bei den Frauen setzte sich Meister Spono Nottwil gegen Cupsieger Brühl St. Gallen mit 32:27 durch.

Video «Spono Nottwil gewinnt den Supercup bei den Frauen» abspielen

Spono Nottwil gewinnt den Supercup bei den Frauen

0:17 min, vom 4.9.2016

Sendebezug: SRF zwei, sportpanorama, 04.09.2016, 18:15 Uhr.