Supercup zum 4. Mal an Kadetten

Die Kadetten Schaffhausen haben zum vierten Mal in Serie und zum achten Mal insgesamt den Supercup gewonnen. Das Team von Neo-Trainer Markus Baur setzte sich in Gossau gegen den Double-Gewinner Wacker Thun 27:21 durch.

Schussversuch eines Kadetten

Bildlegende: 8. Titel: Die Kadetten feierten gegen Thun ihren 8. Supercup-Titel. Keystone/Archiv

Nach 50 Minuten hatten die Kadetten erst 20:19 geführt. Kreisläufer Julius Emrich und Aufbauer Marko Mamic zeichneten sich bei den Schaffhausern als je sechsfache Torschützen aus.

Ausfall des Topstars

Bei den Berner Oberländern hingegen wog schwer, dass Lukas von Deschwanden, der MVP der vergangenen Saison, schon in der 5. Minute verletzt ausgefallen war. Viel einbilden werden sich die Kadetten auf diesen Sieg jedoch nicht. Vor einem Jahr hatten sie Wacker im Supercup gleich mit 29:18 bezwungen, dennoch zogen sie danach sowohl im Cupfinal als auch im Playoff-Final den Kürzeren. Der Ligakrösus ist also gewarnt.