Wieder klare Niederlage der Handballer

Zwei Tage nach dem 23:32 in Tulln hat die Schweizer Handball-Nati auch den 2. Test gegen Österreich deutlich verloren. Die SHV-Auswahl unterlag dem östlichen Nachbarn in Krems mit 28:38.

Raul Santos beim Torschuss

Bildlegende: Nicht zu stoppen Raul Santos gelangen 7 Treffer. EQ Images

In der 1. Halbzeit vermochten die stark ersatzgeschwächten Schweizer ihrem Gegner noch Paroli zu bieten. Die Equipe von Rolf Brack ging mit 7:3 in Führung und lag zur Pause lediglich mit 14:15 im Hintertreffen.

Doch nach dem Seitenwechsel zogen die Österreicher scheinbar mühelos davon. Die Schweizer Keeper Nikola Portner und Andreas Portmann bekamen kaum mehr einen Schuss zu fassen.

Weber und Santos überragend

Allen voran das Flügel-Paar Robert Weber (Magdeburg) und Raul Santos (Gummersbach), derzeit das führende Duo in der Skorerwertung der deutschen Bundesliga, zerlegte die zunehmend ratloseren Schweizer regelrecht. Je 7 Treffer trugen die beiden brillanten Aussenspieler zur Gala bei.

Damit resultierte für die Schweiz im 45. Duell mit der inzwischen deutlich höher einzustufenden ÖHB-Mannschaft die insgesamt 11. Niederlage.

Telegramm

Österreich - Schweiz 38:28 (15:14). - Krems. - 700 Zuschauer. - SR: Badura/Ondogrecula (Slk). - Torfolge: 1:0, 1:2, 3:2, 3:7 (13.), 5:7, 5:8, 8:8 (19.), 8:9, 9:10, 11:10, 11:12, 13:12, 13:13, 14:13, 14:14, 15:14; 16:14, 18:14, 18:15, 20:15, 20:17, 24:17 (39.), 24:18, 25:19, 26:20, 28:21, 28:22, 31:22, 31:23, 33:23, 35:24, 36:26, 38:27, 38:28. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Österreich, 2mal 2 Minuten gegen die Schweiz. - Österreich: Marinovic (18 Paraden)/Bauer (ab 45./1 Parade); Maximilian Hermann (2), Ziura (1), Dominik Schmid (2), Bozovic (3), Szilagyi (5), Posch (3), Schlinger (6), Wagesreiter, Ascherbauer, Klopcic (2), Weber (7/3), Bammer, Bilyk, Santos (7), Kirveliavicius. - Schweiz: Portner (7 Paraden)/Portmann (31. bis 37. und ab 53./1 Parade); Andy Schmid (6/1), Baviera, Graubner (3), Sidorowicz (2), Dähler (3), Von Deschwanden (4), Raemy (1), Linder, Brücker (2), Svajlen (4), Getzmann (3). - Bemerkungen: Schweiz ohne Liniger (rekonvaleszent), Baumgartner, Fellmann, Freivogel, Striffeler (alle verletzt), Bringolf (Studium).