1,2 Millionen fieberten auf SRF zwei mit

Der Nati hat es beim Qualifikations-Showdown in Portugal nicht an Unterstützung gemangelt. In der Heimat wurde die Partie auf SRF zwei von bis zu 1'211'000 Personen verfolgt.

Sascha Ruefer mit ausgesetzten Kopfhörern und Mikrofon.

Bildlegende: Sascha Ruefer Er kommentiert für SRF die Schweizer Länderspiele. Keystone

Das letzte und entscheidende Gruppenspiel um die direkte Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland zwischen Portugal und der Schweiz verfolgten im Schnitt 1'091'000 Personen aus der Deutschschweiz live auf SRF zwei. Dieser Wert entspricht einem Marktanteil von 57,7 Prozent.

Den Spitzenwert erzielte die 23. Spielminute mit 1'211'000 Zuschauerinnen und Zuschauern (Zielgruppe 3+, Deutschschweiz, Overnight). Zu diesem Zeitpunkt hatte es in Lissabon noch 0:0 gestanden. Am Ende verlor die Nati 0:2 und muss nun Umweg über die Barrage gehen.