Zum Inhalt springen

Der TV-Talk zur WM «Letschti Rundi»: Der Fussball-Talk zu später Stunde

Tom Gisler beschliesst die WM-Tage auf SRF zwei mit der Talksendung «Letschti Rundi». Immer nach dem Abendspiel diskutiert der 42-jährige Zürcher mit fussballverrückten Autoren und Kabarettisten, Fussball-Insidern und prominenten Fans über Fussballthemen abseits der sportlichen Tagesaktualität.

SRF3-Moderator Tom Gisler.
Legende: Führt durch die Sendung SRF3-Moderator Tom Gisler. SRF/Oscar Alessio

«Letschti Rundi» ist der TV-Talk zur FIFA WM 2018. Vom 14. Juni bis 11. Juli begrüsst Tom Gisler fussballbegeisterte Autoren und Kabarettisten sowie weitere Liebhaber des Fussballspiels zum WM-Stammtisch – direkt im Anschluss an die letzte Partie des Tages live auf SRF zwei.

Faszination Fussball im Mittelpunkt

In der 25-minütigen Talksendung sprechen Tom Gisler und seine Gäste über Fussballthemen abseits der sportlichen Tagesaktualität. Nicht die Resultate und das Geschehen auf dem Platz stehen im Mittelpunkt, sondern die Faszination Fussball insgesamt. Denkwürdige, kuriose und typische WM-Momente geben den Anstoss für unterhaltsame Diskussionen.

Gesprächsrunde mit illustren Gästen

In der ersten Sendung sind FCZ-Präsident Ancillo Canepa sowie Sänger und Fussballfan Baschi zu Gast. In den weiteren Ausgaben dürfen sich die Zuschauerinnen und Zuschauer freuen auf Autoren und Kabarettisten wie Bänz Friedli, Gabriel Vetter, Kaya Yanar oder Mämä Sykora. Ebenfalls auf der Gästeliste stehen Fussball-Insider wie Nationalspielerin Meriame Terchoun und Kulttrainer Hanspeter Latour oder prominente Fussballliebhaber wie Leonardo Nigro.

«Fernsehen ist wie Radio, einfach besser angezogen»

Tom Gisler moderiert seit 2008 verschiedene Sendungen für Radio SRF 3, seit sechs Jahren ist er Gesprächsleiter der Talksendung «Focus». Mit dem WM-Talk «Letschti Rundi» tritt der 42-jährige Zürcher nun erstmals im TV in Erscheinung: «Fernsehen ist wie Radio, einfach besser angezogen. Ausserdem habe ich jahrelang als Barkeeper gearbeitet, ich kann mit anspruchsvollen Gästen umgehen.»

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.