Zum Inhalt springen

In eigener Sache Peter Knäbel wird SRF-Experte in der Champions League

In der Saison 2017/18 überträgt SRF zwei weiterhin jeden Dienstag und Mittwoch ein Topspiel der Champions League live. Neu ergänzt Peter Knäbel das SRF-Expertenteam. Der frühere Bundesligaprofi sowie Technische Direktor des SFV analysiert für SRF alle Spiele des FC Basel in der Königsklasse.

Peter Knäbel.
Legende: Neuer Experte Peter Knäbel. SRF

Seinen Einstand gibt Peter Knäbel beim ersten Spiel des FC Basel in der Gruppenphase der Saison 2017/18, die am 12./13. September 2017 beginnt.

Ehemaliger Technischer Direktor analysiert Spiele des FC Basel

Peter Knäbel folgt auf Rolf Fringer, der nach 22 Jahren als Experte bei SRF zu Teleclub wechselte. Nach wie vor Teil des SRF-Expertenteams in der UEFA Champions League sind Alain Sutter und Benjamin Huggel. Sie begleiten die Liveübertragungen auf SRF zwei im Wechsel mit Peter Knäbel, der als Experte bei sämtlichen Spielen des FC Basel in der Königsklasse vorgesehen ist.

Der 50-jährige Peter Knäbel war zwischen 2014 und 2016 sportlicher Leiter des Hamburger SV. Davor arbeitete der Deutsche viele Jahre in verschiedenen Funktionen im Schweizer Profifussball – nach dem Ende seiner aktiven Karriere zunächst als Technischer Direktor und Nachwuchschef beim FC Basel, in der Folge als Technischer Direktor beim Schweizerischen Fussballverband.

Als aktiver Fussballer lief er unter anderem für den VfL Bochum und den FC St. Pauli in der ersten Bundesliga auf. In der Schweiz spielte Peter Knäbel für den FC St. Gallen und zuletzt für den FC Winterthur, wo er gleichzeitig als Manager sowie als Jugend- und Amateurkoordinator tätig war.

CL weiterhin dienstags und mittwochs live bei SRF zwei

In der Saison 2017/18 zeigt SRF zwei wie gewohnt jeden Dienstag und Mittwoch ein Livespiel der UEFA Champions League. Im Programm ist entweder ein Spiel mit Schweizer Beteiligung oder – wenn keine Schweizer Mannschaft im Einsatz steht – das internationale Topspiel des jeweiligen Spieltags.

Mit meinem Erfahrungsschatz möchte ich den Zuschauerinnen und Zuschauern neue und spannende Perspektiven auf Basels Spiele gegen Europas Eliteteams ermöglichen.
Autor: Peter Knäbel

Peter Knäbel zu seiner neuen Aufgabe bei SRF Sport: «In ganz verschiedenen Rollen habe ich immer wieder interessante Einblicke in den Fussball erhalten. Mit diesem Erfahrungsschatz möchte ich den Zuschauerinnen und Zuschauern – im Doppelpass mit einem erfahrenen Fernsehteam – neue und spannende Perspektiven auf die Spiele des FC Basel gegen Europas Eliteteams ermöglichen.»

Susan Schwaller, Bereichsleiterin Live bei SRF Sport, zum Engagement von Peter Knäbel: «Mit Peter Knäbel ist es uns gelungen, einen ausgewiesenen Fussballfachmann als Experten zu verpflichten. Die Kombination aus seiner internationalen Erfahrung und seiner Vergangenheit beim FC Basel prädestiniert ihn geradezu für die Begleitung der Basler Auftritte in der UEFA Champions League. Ich freue mich auf die neue Saison mit vielen packenden Spielen und fundierten Analysen.»

2 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Cyril Kyburz (Cyril Kyburz)
    SRF möchte halt auf die Bedürfnisse der Schweizer Zuschauer/innen eingehen & anhand von dem Zuschauerinteresse, welches der Fussball(unbedingt auch der Internationale) hervorbringt, ist es nur richtig, so viel Fussball zu bringen... & andere Sportarten werden ja auch gezeigt, wobei ich sagen muss, dass die Expertenauswahl bei anderen Sportarten wie Kunstturnen, Tennis, Langlauf und Ski Alpin (aus meiner Sicht) viel besser sind, als diese Wahl hier beim Internationalen Fussball (Huggel & Knäbel)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Marc Koller (mko)
    Immer Fussball, Fussball, Fussball noch mehr Fussball ah da können wir nochmals Fussball bringen. Egal ob ein Schweizer Team spiel oder nicht Hauptsache Fussball. Schad diese Einstellung vom SRF. Dabei gäbe es so viele andere Schweizer Sportarten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen