Zum Inhalt springen

Service für Leichtathletikfans SRF streamt alle Diamond-League-Meetings live

Am Freitag in einer Woche fällt in Doha der Startschuss zur Diamond-League-Saison. Neu können Sie bei SRF alle 14 Meetings live mitverfolgen.

Mujinga Kambundji, Kariem Hussein und Lea Springer posieren auf der Tribüne im Letzigrund.
Legende: Öfter im Scheinwerferlicht Mujinga Kambundji, Kariem Hussein und Lea Sprunger (von links) bei ihren Diamond-League-Einsätzen. Keystone

Ab sofort gibt es die komplette Diamond-League-Serie 2018 live auf den Onlinekanälen von SRF. Im Livestream auf srf.ch/sport und in der SRF Sport App werden alle 14 Meetings übertragen.

Wie bisher werden 6 Stationen live im Fernsehen auf SRF zwei ausgestrahlt. Es sind dies:

  • Rom
  • Oslo
  • Lausanne
  • Monaco
  • Zürich
  • Brüssel

Sofern der Wettkampf nicht gleichzeitig im TV auf SRF zwei zu sehen ist, erfolgt die Übertragung im Web unkommentiert.

Startschuss in Doha mit Kambundji und Hussein

Den Auftakt markiert am 4. Mai das Meeting in Doha, das im Livestream auf srf.ch/sport und in der SRF Sport App gezeigt wird. Von den Schweizer Aushängeschildern stehen Mujinga Kambundji (100 Meter) und Kariem Hussein (400 Meter Hürden) im Einsatz.

Wir freuen uns sehr über den Ausbau der Liveberichterstattung.
Autor: Christoph SeilerPräsident Swiss Athletics

Jan Paetzold, Bereichsleiter Digital bei SRF Sport, zur neuen Vereinbarung: «Leichtathletik ist beim Schweizer Publikum beliebt und erlangt dank den erfolgreichen Schweizer Spitzenathletinnen und Spitzenathleten immer mehr Aufmerksamkeit. Mit den Liveübertragungen aller Diamond-League-Meetings auf unseren Onlinekanälen bieten wir den Fans das gesamte Leichtathletik-Paket. Das ist für den Sport sowie unsere Userinnen und User ein Gewinn.»

Christoph Seiler, Präsident Swiss Athletics: «Wir freuen uns sehr über den Ausbau der Liveberichterstattung zur Diamond League bei SRF online. Diese Meetings haben in der Leichtathletik eine grosse Bedeutung und unsere besten Athletinnen und Athleten können sich dort mit den Weltbesten messen. SRF macht es nun möglich, alle ihre Einsätze live mitzuerleben.»