Zum Inhalt springen

In eigener Sache SRG verlängert Engagement im Schweizer Hallensport

Die SRG hat ihre Partnerschaft mit den Verbänden der Sportarten Basketball, Handball, Unihockey und Volleyball sowie mit der Sponsorin Mobiliar verlängert. Vertragsdauer sind die Saisons 2018/19 bis 2022/23.

Unihockey-Spieler schiesst ein Tor.
Legende: Weiterhin bei der SRG Im Unihockey werden die Super- und die Cupfinals live übertragen. Fabian Trees/swiss unihockey

Die SRG garantiert auch künftig eine schweizweite mediale Abdeckung der Meisterschafts- sowie Cupfinals im Basketball, Handball, Unihockey und Volleyball. Grundlage ist eine neue Vereinbarung zwischen der SRG, den Verbänden der vier Hallensportarten und der Sponsorin Mobiliar. Wie bereits in der Vergangenheit bietet die SRG zudem die Möglichkeit für Kooperationen mit weiteren Partnern, namentlich mit privaten Schweizer TV-Sendern.

Entscheidungsspiele in Meisterschaft und Cup

Im Volleyball beinhaltet die Vereinbarung die Playoff-Finalspiele sowie die Cupfinals; im Handball ebenfalls, wobei die SRG die Live-Ausstrahlung der Playoff-Finalspiele der Männer garantiert, sofern diese nicht von einem Drittanbieter live im TV gezeigt werden. Im Basketball sind die Playoff-Finals und die Cupfinals Bestandteil des Vertrags; im Unihockey sind es die Superfinals und die Cupfinals.

Die Vereinbarung regelt die Live- und Nachverwertungsrechte an diesen Entscheidungsspielen in Meisterschaft und Cup für TV, Radio und Onlinemedien. Vertragsdauer sind die Saisons 2018/19 bis 2022/23.

Roland Mägerle, Leiter Business Unit Sport SRG: «Die SRG bietet das vielfältigste Livesportangebot der Schweiz. Basketball, Handball, Unihockey und Volleyball gehören weiterhin dazu – ein Gewinn für den Hallensport, das Publikum und die SRG.»

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Nicola Kohler (lafase)
    Eine tolle Sache, aus meiner Sicht sollte aber vor allem das Segment Unihockey deutlich ausgebaut werden! In dieser Sportart gehört die Schweiz zu den Top 4 der Welt und zeigt an Weltmeisterschaften regelmässig fantastische Leistungen. Auch die heimische Meisterschaft hat mehr zu bieten, als man denken könnte. Immer wieder zieht es Topstars aus dem hohen Norden zu uns (Nilsson, Johnsonn, Vättäänen, etc.). Wieso nicht weitere Quali- & Playoffspiele zeigen? Es würde dem Sport guttun!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Peter Steiner (PSteiner)
    Toll, aber noch besser wäre, viel mehr Unihockey!! :-)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von V. Böhm (vbo)
    Das sind mal gute News! Also von mir aus könnte dieses Segment ruhig noch ausgebauen werden. Weg mit F1, rein mit den Nati-Spielen von Unihockey und Handball. Bin begeisterter Unihockey-Fan und seit ich das Länderspiel Ch-De im Handball vor ausverkauftem Haus im Hallenstadion am TV gesehen habe, bin ich auch Handball begeistert! Fand ich einiges spannender als den Fussballern beim simulieren zu zuschauen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen