«Super League – Goool»: Neues Fussball-Magazin auf SRF zwei

SRF Sport stärkt die Berichterstattung über den Schweizer Fussball. Im neuen Magazin «Super League – Goool» erhalten die Fans sonntags um 18 Uhr auf SRF zwei den Komplettservice mit allen Spielen und allen Toren der Runde – direkt im Anschluss an das TV-Livespiel.

Video «Goool: Das neue SRF-Fussball-Magazin» abspielen

Goool: Das neue SRF-Fussball-Magazin

1:29 min, aus sportaktuell vom 11.7.2017

Am Wochenende vom 22./23. Juli 2017 beginnt die neue Fussballsaison. Neu starten alle drei Sonntagsspiele um 16 Uhr. Wie gehabt überträgt SRF zwei eine der Partien live. Unmittelbar im Anschluss an das TV-Livespiel zeigt SRF zwei ab dieser Saison das neue Fussballmagazin «Super League – Goool». Den Auftakt macht die Sendung vom Sonntag, 23. Juli 2017, um 18 Uhr. Sie folgt direkt auf das Zürcher Derby zwischen GC und dem FCZ (ab 15:45 Uhr live auf SRF zwei).

Komplettservice mit allen Spielen und allen Toren

«Super League – Goool» offeriert den Fans des Schweizer Fussballs einen schnellen und kompletten Service: Direkt nach Abpfiff der drei Sonntagspartien sind alle Spiele und alle Tore der Super-League-Runde zu sehen. Mit dem Programmplatz am Sonntag um 18 Uhr auf SRF zwei erhalten die Fans zudem einen verlässlichen Kickoff zum Überblick über die höchste Schweizer Fussballliga.

Bei Cuprunden bietet die Sendung «Schweizer Cup – Goool» an Sonntagen denselben Komplettservice. Die erste Hauptrunde des Schweizer Cups findet am Wochenende vom 12./13. August 2017 statt.

Video «Hüppi: «Hoffe auf möglichst viele Tore»» abspielen

Hüppi: «Hoffe auf möglichst viele Tore»

0:55 min, vom 10.7.2017

Mit Salzgeber, Hüppi und Kälin

Die Moderatoren Rainer Maria Salzgeber, Matthias Hüppi und Paddy Kälin führen abwechselnd durch die neue, 25-minütige Sendung. Gemeinsam mit einem SRF-Fussballexperten präsentieren sie im Studio die besten Szenen des Livespiels, ausführliche Zusammenfassungen der beiden Parallelspiele vom Sonntag und alle Tore der Samstagspartien. Reaktionen aus den Fussballstadien und vertiefende Analysen runden den Service ab. Als Experten kommen im Wechsel Benjamin Huggel, Gürkan Sermeter und Mario Eggimann zum Einsatz.

«sportpanorama» beginnt am Sonntag neu um 18:30 Uhr

Auf «Super League – Goool» folgt am Sonntag um 18.30 Uhr die Sendung «sportpanorama». Das Magazin bietet in 55 Minuten die gewohnte Berichterstattung über die Sportaktualität des Wochenendes, Hintergründe und Studiogäste. Trotz leicht verkürzter Sendezeit kommen sowohl der nationale als auch der internationale Fussball in «sportpanorama» weiterhin zum Zug – etwa in Form von Portraits, Hintergrundberichten und Studiogesprächen mit Fussballgästen.

«  Mit ‹Super League – Goool› stärken wir die TV-Berichterstattung zum Schweizer Fussball und bieten dem Publikum mehr Verlässlichkeit.  »

Roland Mägerle

Mit der neuen Super-League-Saison erhält der Schweizer Fussball an Sonntagen auch auf Radio SRF 3 mehr Präsenz. Ab 16 Uhr prägen regelmässige Liveschaltungen zu allen drei Sonntagspartien das Programm. Online bietet SRF Sport ebenfalls ein umfassendes Angebot zum Schweizer Fussball.

Auf srf.ch und in der SRF Sport App stehen neben einem Liveticker mit Bildern des TV-Livespiels auch die Liveticker der beiden Parallelspiele vom Sonntag zur Auswahl. Am Samstag berichten srf.ch und die SRF Sport App ebenfalls live über die Schweizer Ligaspiele. Darüber hinaus gehören Vorschauen, Spielberichte und Resultatübersichten zum Onlineservice von SRF Sport.

«Schneller geht nicht!»

Roland Mägerle, Leiter SRF Sport, zum neuen Fussballmagazin auf SRF zwei: «Mit ‹Super League – Goool› stärken wir die TV-Berichterstattung zum Schweizer Fussball und bieten dem Publikum mehr Verlässlichkeit. Jeden Sonntag um 18 Uhr, nur wenige Minuten nach Abpfiff der drei Sonntagsspiele, sehen die Fussballfans auf SRF zwei alle Spiele und alle Tore der gesamten Runde. Schneller geht nicht!»

Video «Mägerle: «Fussballfan soll schnell zu allen Toren kommen»» abspielen

Mägerle: «Fussballfan soll schnell zu allen Toren kommen»

0:21 min, vom 11.7.2017