Zum Inhalt springen
Inhalt

In eigener Sache Über eine Million TV-Zuschauer in den Schlussminuten

Der geglückte Auftritt der Schweizer Fussballer in der WM-Barrage hat am Donnerstagabend einmal mehr ein grosses Publikum vor den Bildschirm gelockt. Der Spitzenwert lag bei 1'081’000 Zuschauerinnen und Zuschauern.

Schweizer Fans halten auf den Rängen Transparente in die Höhe.
Legende: Grosser Rückhalt Ob vor Ort oder zuhause an den Bildschirmen: Die Nati zog ihre Fans in den Bann. Keystone

Das Hinspiel in Belfast gegen das Nationalteam Nordirdlands verfolgten im Durchschnitt 905’000 Personen aus der Deutschschweiz live auf SRF zwei.

Dieser Wert entspricht einem Marktanteil von 51 Prozent. Den Spitzenwert erzielte die Schlussminute mit 1'081’000 Zuschauerinnen und Zuschauern.

Am Sonntag der letzte Schritt

Am Sonntag wollen die Schweizer Fussballer den letzten Schritt auf dem Weg an die WM 2018 in Russland machen. Das Rückspiel findet vor vollen Rängen im Basler St. Jakob-Park statt. Ab 17:20 Uhr sind Sie auf SRF zwei und bei uns in der Sport App mit Stream & Ticker wiederum hautnah dabei.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Thomas Buri (weder schwarz noch weiss)
    Darum Nein zur No- Billag- Initiative. Ich möchte ein von der Allgemeinheit getragenes Medium in der Kapitalismuszeit. Danke SRF für eure tägliche Berichterstattung, auch wenn ich nicht immer mit eurer Gewichtung der Themen einverstanden bin. Weiter so!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Rolf Wildhaber (Sueno)
      ... aber es wäre doch kuuhl, wenn das Spiel immer mal wieder unterbrochen würde für einen Werbeblock... so könnten auch die Spieler sich zwischendurch etwas erholen und wir wären topp informiert über die neuesten Sport Mode Artikel... Solche Freiheit und Unabhängigkeit möchten uns SVP Politiker schmackhaft machen. Einfach nur lächerlich!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen