Zum Inhalt springen

Jahresrückblick August 2012: Das lange Warten auf die Olympia-Medaillen

Triathletin Nicola Spirig erlöst die Schweiz und sorgt für die erste Schweizer Olympiamedaille in London, Reiter Steve Guerdat schreibt Geschichte und Roger Federer holt sich in Cincinnati einen weiteren Rekord. Das war der August.

Legende: Video «Highlight des Monats: Spirigs «Gold-Fotofinish»» abspielen. Laufzeit 3:09 Minuten.
Vom 04.08.2012.

4. August: Nicola Spirig erlöst die Nation und holt im Triathlon im Londoner Hyde Park die erste Medaille für die Schweiz. Die Art und Weise ihres Triumphes ist beeindruckend: Im Schlusssprint setzt sich die 30-Jährige um die Winzigkeit von einer Hundertstelsekunde vor der Schwedin Lisa Norden durch.

5. August: Der «Spirig-Effekt» wirkt. Nur einen Tag nach Triathlon-Gold holt Roger Federer im Tennis-Einzelturnier mit Silber das 2. Edelmetall für die Schweiz. Dem «Gold-Traum» des Baselbieters steht im Final ausgerechnet Lokalmatador Andy Murray im Weg, der ein unglaubliches Turnier spielte und sein «Loser»-Image endgültig abstreifen kann.

Steve Guerdat zeigt seine Goldmedaille.
Legende: «Goldjunge» Steve Guerdat holte im Einzelspringen in London die 2. Goldmedaille für die Schweiz. EQ Images

8. August: Steve Guerdat reitet im Einzelbewerb der Springreiter zu Gold und schreibt damit Sportgeschichte. Er beendet eine 88 Jahre währende Durststrecke für die Schweizer Reiter. Es war jedoch ein Triumph mit Ansage. Im Live-Chat mit sport.sf.tv hatte er einige Tage zuvor den Medaillenritt angekündigt.

9. August: Usain Bolt macht sich in London unsterblich. Der jamaikanische Sprinter wiederholt über 100 und 200 Meter seinen Doppeltriumph von Peking und holt sich Olympiagold-Nummer 4 und 5. Mit dem Goldlauf der Staffel macht er einige Tage später aus dem historischen Olympia-Double ein Triple.

12. August: Nino Schurter versilbert im Cross Country am letzten Tag der Olympischen Spiele den Schweizer Abstecher nach London. Lange liegt der Bündner gar auf Goldkurs, am Ende muss er aber dem taktisch clevereren Tschechen Jaroslav Kulhavy den Vortritt lassen.

15. August: Die Schweizer Nati schlägt EURO-Teilnehmer Kroatien in einem gefälligen Spiel verdient mit 4:2. Die Hitzfeld-Equipe legt damit die Grundlage für einen erfolgreichen Auftakt in die Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien.

Roger Federer in Jubelpose.
Legende: Rekord Mit 5 Siegen ist Roger Federer Rekordhalter am ATP-1000-Turnier in Cincinnati. EQ Images

19. August: Olympia-Gold war das grosse Ziel von Roger Federer. Trotz einem starken Turnier reichte es am Ende «nur» für Silber. Doch die damalige Weltnummer 1 bläst nicht lange Trübsal. Federer schlägt beim ATP-1000-Turnier von Cincinnati im Final den Serben Novak Djokovic mit 6:0 und 7:6. Es ist sein 6. Saisonsieg und der 5. Titel beim 5. Start im Bundesstaat Ohio - ein weiterer Rekord im Palmarès des Schweizers.

20. August: Für Xherdan Shaqiri erfüllte sich im Sommer ein Traum: der Wechsel vom kleinen FC Basel zum grossen FC Bayern. Der damals 20-Jährige legt bei seinem neuen Arbeitgeber einen Traumstart hin: Beim 4:0 über Jahn Regensburg in der 1. DFB-Pokalrunde ist Shaqiri an 3 Treffern direkt beteiligt: Das 2:0 erzielt er mittels eines herrlich getretenen Freistosses, das 3:0 und 4:0 bereitet er magistral vor.