Zum Inhalt springen
Inhalt

Jahresrückblick Juni 2012: EURO-Fieber und die Turbulenzen der Kloten Flyers

Polen eröffnet gegen Griechenland die EURO 2012, die Formel 1 spielt verrückt, Rafael Nadal gewinnt erneut die French Open, die Schweizer Degenfechter werden Europameister und die Kloten Flyers verhindern den Konkurs. Das war der Juni.

Legende: Video Highlight des Monats: Eröffnungsspiel der EURO 2012 abspielen. Laufzeit 03:37 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 08.06.2012.

8. Juni: Co-Gastgeber Polen eröffnet gegen Griechenland die EURO 2012, Link öffnet in einem neuen Fenster mit einem 1:1-Unentschieden. Einziger Wehrmutstropfen bei diesem Fussballfest in Osteuropa: Es geht ohne die Schweiz über die Bühne.

10. Juni: Das siebte Formel-1-Rennen, Link öffnet in einem neuen Fenster 2012 in Montreal (Ka) bringt mit Lewis Hamilton bereits den 7. Sieger hervor. Das hat es zuvor noch nie gegeben. Auch Sauber hat in Montreal Grund zum Jubeln: Sergio Perez schafft es als 3. auf das Podest.

Rafael Nadal gewinnt zum 7. Mal die French Open.
Legende: Rekord: Rafael Nadal gewinnt zum 7. Mal die French Open. EQ Images

11. Juni: Rafael Nadal gewinnt zum 7. Mal die French Open, Link öffnet in einem neuen Fenster und schwingt sich damit zum alleinigen Rekord-Titelhalter empor.

12. Juni: Die L.A. Kings gewinnen erstmals den Stanley Cup, Link öffnet in einem neuen Fenster. In der NHL-Finalserie ringen die Kalifornier die New Jersey Devils mit 4:2 nieder.

14. Juni: Sion verpflichtet Gennaro Gattuso, Link öffnet in einem neuen Fenster. Der Transfer der Milan-Kultfigur schlägt hohe Wellen. Erstmals seit Christian Karembeu (2004/05 bei Servette) kickt wieder ein ehemaliger Weltmeister in der Super League. Gattuso hatte sich mit Italien 2006 den WM-Titel geholt.

17. Juni: Mit Rui Costa gewinnt erstmals ein Portugiese die Tour de Suisse, Link öffnet in einem neuen Fenster. Der 25-Jährige rettet 14 Sekunden Vorsprung auf Fränk Schleck (Lux) und 22 Sekunden auf Levi Leipheimer (USA) ins Ziel. Als bester Schweizer klassiert sich Mathias Frank auf dem 12. Platz.

Fabian Kauter, Max Heinzer, Benjamin Steffen und Ersatzmann Florian Staub
Legende: Goldenes Quartett: Fabian Kauter, Max Heinzer, Benjamin Steffen und Ersatzmann Florian Staub gewinnen Gold bei der Europameisterschaft. EQ Images

20. Juni: Die Schweiz ist Europameister im Degenfechten, Link öffnet in einem neuen Fenster. Das Quartett mit Fabian Kauter, Max Heinzer, Benjamin Steffen und Ersatzmann Florian Staub schlägt in Legnano (It) im Final Ungarn mit 45:35 und sichert sich den EM-Titel zum 2. Mal nach 2004. 2 Tage zuvor hatte sich Heinzer bereits im Einzel Bronze geholt.

22. Juni: Miami Heat holt sich den Titel in der NBA, Link öffnet in einem neuen Fenster. Das Starensemble aus Florida besiegt im Final Oklahoma City Thunder mit dem Schweizer Thabo Sefolosha.

29. Juni: Nach einem turbulenten Sommer mit allerlei Tiefschlägen können die Kloten Flyers, Link öffnet in einem neuen Fenster ihre definitive Rettung verkünden. Die Taskforce um Peter Bossert hat es geschafft, den Schuldenberg auf ein verträgliches Mass zu reduzieren. Verbandspräsident Philippe Gaydoul übernimmt das Ruder bei den Flyers. Die Rettung geht aber nicht ohne Nebengeräusche über die Bühne: So müssen beispielsweise das Trainergespann Anders Eldebrink und Felix Hollenstein sowie Nationalspieler Roman Wick ihre Koffer am Schluefweg packen.