November 2012: Vettel wieder Weltmeister und Alex Freis Rücktritt

Sebastian Vettel verteidigt in einem packenden Duell mit Fernando Alonso seinen WM-Titel, Alex Frei kündigt seinen Rücktritt an und die Schweizer Abfahrer erleben einen schwarzen Monat. Das war der November.

Video «Highlight des Monats: Sebastian Vettels 3. WM-Titel» abspielen

Highlight des Monats: Sebastian Vettels 3. WM-Titel

1:56 min, vom 22.12.2012

12. November: Roger Federer verliert nach einer hochstehenden Partie das Endspiel der ATP Finals gegen Novak Djokovic mit 6:7 und 5:7. Trotzdem kann der Schweizer mit der Saison 2012 hoch zufrieden sein: Sieg in Wimbledon und bei 5 weiteren Turnieren, die magische Marke von 300 Wochen als Nummer 1.

Alex Frei verkündet seinen Rücktritt per Sommer 2013.

Bildlegende: Grosse Karriere Alex Frei verkündet seinen Rücktritt per Sommer 2013. srf

15. November: Alex Frei gibt seinen Rücktritt auf Ende Saison bekannt. Seine Prioritäten hätten sich seit der Geburt seiner Tochter verändert, führt der Stürmer des FC Basel unter anderem als Begründung an. Der Rekordtorschütze der Schweizer Nationalmannschaft (42 Tore) hat alleine seit seiner Rückkehr zum FCB 2010 massgeblich zu 3 Meistertiteln und 2 Cupsiegen beigetragen.

21. November: Beat Feuz muss wegen anhaltender Knieprobleme seine Saison beenden. Erst im Dezember, anlässlich seiner Entlassung aus dem Berner Inselspital, äussert er sich erstmals öffentlich. Der Emmentaler ist vorsichtig optimistisch, ab nächsten Frühling für die Saison 2013/14 trainieren zu können.

24. November: Historische Pleite der Schweizer Abfahrer. In Lake Louise wird Silvan Zurbriggen als 24. bester Swiss-Ski-Athlet. So schlecht waren die Schweizer in der «Königsdisziplin» noch nie. Es bricht eine Diskussion über die Krise im Schweizer Team aus.

Sebastian Vettel und sein Red-Bull-Team bejubeln den Hattrick.

Bildlegende: Dritter Titel Sebastian Vettel und sein Red-Bull-Team bejubeln den Hattrick. Reuters

25. November: Sebastian Vettel verteidigt beim letzten GP der Saison in Brasilien seinen Vorsprung auf Fernando Alonso und macht den Titel-Hattrick perfekt. Der deutsche Red-Bull-Fahrer präsentiert sich damit als legitimer Nachfolger von Michael Schumacher, der seine grossartige Karriere mit einem 7. Rang beendet.

26. November: Der FC Zürich entlässt Trainer Rolf Fringer. Der Rauswurf des Österreichers bildet nur den Auftakt zu einer tiefen Krise beim FCZ, die im Abgang mehrerer Verwaltungsratsmitglieder und von Sportchef Fredy Bickel gipfelt.