Der Schweizer Grossangriff am Reck

Mit Oliver Hegi und Pablo Brägger hat die Schweiz zwei heisse Eisen im Feuer. Liegt am Sonntag in Rumänien die 1. EM-Medaille am Reck seit 11 Jahren drin? SRF-Kunstturn-Experte Roman Schweizer sagt Ja.

  • Oliver Hegi (24): Sieger der Reck-Qualifikation mit 14,466 Punkten, an der EM 2014 undankbarer Vierter
  • Pablo Brägger (24): Rang 5 in der Reck-Qualifikation mit 14,166 Punkten, letzten Mai an der Heim-EM undankbarer Vierter
Roman Schweizer.

Bildlegende: Roman Schweizer Er traut dem Reck-Duo sehr viel zu. SRF

Gut möglich, dass sich Oliver Hegi das Beste zum Schluss seines erstaunlichen Pensums aufbewahrt. Der 4-fache Finalteilnehmer kommt nach dem Mehrkampf (Freitag/12.) und Pferdepauschen (Samstag/5.) an der EM in Cluj-Napoca zu zwei weiteren Auftritten.

Während der Aargauer am Barren aufgrund seines D-Wertes kaum mit der Spitze wird mithalten können, sieht seine Ausgangslage am Reck deutlich rosiger aus. SRF-Experte Roman Schweizer stuft Hegis Chancen wie folgt ein:

«  Er hat die Qualifikation gewonnen und eine sehr gute Übung gezeigt. Er kann sie noch besser umsetzen. Also darf man definitiv von einer Medaille träumen. »

Und was sagt der Athlet selbst zu seinen Möglichkeiten? «Zu verlieren habe ich nichts. In einem Final ist immer alles möglich.»

Noch fehlt eine Einzel-Medaille im Palmarès des 24-Jährigen. 2014 in Sofia war Hegi als Vierter hauchdünn dran – landete wegen acht Tausendstel aber neben dem Podest.

Brägger kann auch pokern

Pablo Brägger, der zweite Schweizer Reck-Finalist, hatte vor 2 Jahren bereits EM-Bronze am Boden erturnt, ehe er in der folgenden Saison an den Reck-Medaillen vorbeischrammte.

In der Qualifikation präsentierte der Ostschweizer seine Übung, die 5 Flugelemente beinhaltet, nur mittelmässig. Experte Schweizer sagt darum:

«  Er kann zulegen und ist in der Lage, im Verlauf der Übung mit den Schwierigkeiten zu variieren. So könnte es auch zu einem taktischen Spiel werden. Mit seiner Top-Übung liegt EM-Gold drin. »

Apropos: Die letzte EM-Medaille am Reck feierte die Schweiz vor mittlerweile 11 Jahren dank Christoph Schärer. Der Berner wiederholte damals in Griechenland seinen Bronze-Coup von 2004.

Liegt für die Schweizer am Reck eine EM-Medaille drin?

  • Ja

    93%
  • Nein

    6%
  • 402 Stimmen wurden abgegeben

TV-Hinweis

Verfolgen Sie den Schlusstag an der Kunstturn-EM in Rumänien mit der
2. Tranche der Gerätefinals (u.a. Reck-Entscheidung der Männer) am
Sonntag live ab 12:30 Uhr auf SRF info sowie in unserer Sport App.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 21.04.2017 12:00 Uhr

Yusof im Barren-Final

In seiner Lieblingsdisziplin schaffte Eddy Yusof erstmals an einem Grossanlass den Sprung unter die besten 8. Im Barren-Final kann der 22-Jährige an der Ausführung seiner Übung noch arbeiten – und sich so den Top 3 nähern, glaubt Experte Roman Schweizer.