Zum Inhalt springen

Kunstturnen Die Russen holen sich den Titel zurück

An den Europameisterschaften der Kunstturner in Sofia hat Russland im Team-Final Gold geholt. Damit wurde Grossbritannien nach Rang 1 in der Qualifikation vom Donnerstag überflügelt und entthront.

Russland sicherte sich mit dem Total von 267,959 Punkten Gold in der Mannschafts-Wertung. Der Titel in dieser prestigeträchtigen Kategorie wird alle zwei Jahre vergeben. 2012 ging er an die Briten. Die russische Riege triumphierte 2006 und 2008, ehe sie von Deutschland abgelöst worden war.

Legende: Video Max Whitlock: Seine Übung am Pferdepauschen abspielen. Laufzeit 0:50 Minuten.
Aus sportlive vom 24.05.2014.

Die Russen übernahmen nach dem 2. Gerät die Führung und konnten die Briten zunehmend stärker zurückbinden. Das fünfköpfige Team vom Königreich war noch in der Qualifikation als souveräner Sieger hervorgegangen. Im Final leistete es sich aber einige unnötige Fehler.

Die Chance an den Geräten

Die Bronzemedaille ging an die Ukraine. Das deutsche Team folgte auf dem undankbaren 4. Platz.

Die Schweizer fehlten im Feld der 8 Finalisten. Ihre in der Vorrunde erturnten 258 Punkte hätte ihnen aber den 6. Rang eingetragen. In den Gerätefinals am Sonntag greift mit Claudio Capelli (Boden), Oliver Hegi (Reck) und Michael Meier (Sprung) ein Trio in die Entscheidung ein.