Zum Inhalt springen

Kunstturnen Hegi stürzt am Reck - Uchimura und Biles überragend

An der Kunstturn-WM in Glasgow hat Oliver Hegi einen Exploit in den Gerätefinals verpasst. Der Aargauer stürzte am Reck und belegte den 7. Schlussrang. Giulia Steingruber war zu ihrem Boden-Final nicht angetreten.

Legende: Video Hegis Sturz am Reck abspielen. Laufzeit 1:32 Minuten.
Vom 01.11.2015.

Hegi ist der erste Schweizer Turner seit Dieter Rehm 1999, der an Weltmeisterschaften in einem Gerätefinal stand und sich ein Diplom sicherte. Seine Aussichten auf eine Sensation waren aber bereits nach 15 Sekunden und seinem 2. Flug-Element vorbei. Hegi stürzte und belegte letztlich den 7. Schlussrang, punktgleich mit dem deutschen Ex-Überflieger Fabian Hambüchen.

Gold sicherte sich Mehrkampf-Weltmeister Kohei Uchimura (Jap). Er holte seinen insgesamt 10. WM-Titel, den 3. in diesem Jahr.

Zweimal Gold für Biles

Ebenfalls bei total 10 WM-Goldmedaillen steht Simone Biles. Die amerikanische Ausnahme-Athletin holte am Sonntag die Titel auf dem Balken und am Boden und sammelte damit alleine in Glasgow 5 Medaillen (4x Gold, 1x Bronze).

Giulia Steingruber hatte nach ihrem Sturz vom Samstag auf eine Final-Teilnahme am Boden verzichtet.

Die weiteren Einzel-Titel vom Sonntag gingen an den Nordkoreaner Ri Se Gwang am Sprung und den Chinesen You Hao am Barren.

Legende: Video Die Entscheidungen des letzten WM-Tages abspielen. Laufzeit 6:49 Minuten.
Aus sportpanorama vom 01.11.2015.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 1.11.15, 14:30 Uhr