Zum Inhalt springen

Kunstturnen Kein Diplom für Capelli - Gold an Beljawski

Claudio Capelli hat an der EM in Moskau im Mehrkampf-Final als Neunter den angestrebten Diplomplatz knapp verpasst. Gold sicherte sich der Russe David Beljawski.

Claudio Capelli trat im Vergleich zur Qualifikation vom Mittwoch, in der er 3 Stürze verzeichnet hatte, wie verwandelt auf. Der 26-jährige Seeländer zeigte an den 6 Geräten kaum Schwächen und glänzte am Sprung mit der Note von 14,866.

Erst bei der abschliessenden Bodenübung unterlief Capelli ein Fehler, als er sich am Ende mit den Händen abstützen musste. Damit fiel er aus den angestrebten Diplomrängen (4 bis 8). Am Ende belegte Capelli mit dem Gesamtskore von 84,931 Punkten den guten 9. Rang.

Der Russe David Beljawski holte Gold.
Legende: Sieger Der Russe David Beljawski holte Gold. EQ Images

Dreikampf an der Spitze

An der Spitze lieferten sich der Russe David Beljawski, der britische Qualifikationssieger Max Whitlock und Oleg Werniajew aus der Ukraine einen Dreikampf um Gold. Dieser entschied der Einheimische mit 89,799 Punkten knapp vor Whitlock für sich.

Am Abend steht in der Olympia-Halle von 1980 der Mehrkampf-Final der Frauen auf dem Programm. Giulia Steingruber, die zusammen mit Ilaria Käslin die Schweiz vertreten wird, strebt einen Platz in den Top 5 an.

Resultate Mehrkampf-Final Männer

1. David Beljawski (Russ) 89,799 Punkte (Boden 15,266, Pauschenpferd 14,900, Ringe 14,633, Sprung 15,400, Barren 15,000, Reck 14,600). 2. Max Whitlock (Gb) 89,106 (15,500, 15,366, 14,208, 14,433, 14,966, 14,633). 3. Oleg Werniajew (Ukr) 88,398 (14,333, 14,066, 14,733, 15,500, 15,666, 14,100). Ferner: 9. Claudio Capelli (Sz) 84,931 (14,100, 13,833, 13,566, 14,866, 14,433, 14,133).