Zum Inhalt springen

Header

Video
Kunstturn-Experte Roman Schweizer über die EM in Basel als Hauptprobe für Olympia
Aus Sport-Clip vom 20.04.2021.
abspielen
Inhalt

Kunstturn-EM in Basel Startschuss und Olympia-Hauptprobe zugleich

Mit der EM in Basel endet für die Schweizer Kunstturner eine lange Wettkampfpause. Die Titelkämpfe sind auch die Hauptprobe für die Olympischen Spiele Ende Juli in Tokio.

Für die Schweizer Kunstturner:innen sind es die ersten internationalen Titelkämpfe seit der WM im Oktober 2019 in Stuttgart. Die Olympischen Spiele finden erst in diesem Sommer statt, auf eine Teilnahme an die zuerst verschobene und später nach Mersin (TUR) verlegte EM 2020 verzichtete der STV.

Kunstturn-EM live auf SRF

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen Sie die Kunstturn-WM wie folgt live auf SRF zwei und in der SRF Sport App:

  • Fr, 23.4., 13:15 Uhr: Mehrkampf Final Frauen
  • Fr, 23.4., 16:45 Uhr: Mehrkampf Final Männer
  • Sa, 24.4., 13:15 Uhr: Gerätefinals Frauen und Männer
  • So, 25.4., 12:45 Uhr: Gerätefinals Frauen und Männer

Dementsprechend gross sind die Fragezeichen, der Vergleich mit der Konkurrenz im Vorfeld noch schwieriger. «Das Ziel ist es, einen guten Wettkampf zu zeigen und sauber durchzukommen», sagt Giulia Steingruber, das Schweizer Aushängeschild bei den Frauen.

Medaille gefordert

Im sechsköpfigen Männer-Team ist die Last auf mehrere Schultern verteilt. Die Erwartungen des Verbandes sind trotz des Rücktritts von Oliver Hegi hoch: 1 Medaille, 2 bis 3 weitere Final-Qualifikationen und ein Top-12-Ergebnis im Mehrkampf.

Nur virtuelle Zuschauer

Box aufklappenBox zuklappen

Allfällige Schweizer Erfolge können die Fans nur am Bildschirm bejubeln. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie entschieden die Organisatoren bereits Anfang Februar, den Event ohne Zuschauer durchzuführen. Damit in der leeren St. Jakobshalle doch etwas Stimmung aufkommt, liess sich das OK etwas Spezielles einfallen. Für jeden Wettkampf boten sie 500 virtuelle Tickets zum Verkauf an, dank denen sich die Käufer in Echtzeit auf eine der drei Grossleinwände in der Halle projizieren lassen können.

Die arrivierten Pablo Brägger (Mehrkampf und Reck), Christian Baumann (Mehrkampf und Barren) und Benjamin Gischard (Boden) sollen die Kohlen aus dem Feuer holen.

Video
Schweizer über das Schweizer Team und den Überraschungskandidaten
Aus Sport-Clip vom 20.04.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen