Medaillen im Doppelpack: So verliefen die EM-Gerätefinals

Giulia Steingruber (Silber am Sprung) und Pablo Brägger (Bronze am Boden) haben an der EM in Montpellier für eine weitere Schweizer Turn-Sternstunde gesorgt. Hier können Sie den Verlauf der Gerätefinals nachlesen.

Brägger und Steingruber vor der Siegerehrung.

Bildlegende: Zu zweit auf dem Podest Pablo Brägger und Giuila Steingruber bescherten der Schweiz 2 Medaillen. SRF

Gerätefinals Männer und Frauen

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 16 :55

    2 Mal Edelmetall für die Schweiz

    Mit der Bronzemedaille von Pablo Brägger am Boden und der Silbermedaille von Giulia Steingruber am Sprung verabschieden wir uns für heute von Ihnen.

    Am morgigen Wettkampftag gibt es erneut 5 Gerätefinals mit zahlreicher Schweizer Vertretung. Die Männer kämpfen um die Medaillen am Reck (mit Pablo Brägger), am Barren (mit Christian Baumann) und am Sprung (mit Benjamin Gischard). Brägger konnte die Qualifikation am Reck gar gewinnen und ist deshalb wohl die grösste Medaillenhoffnung bei den Schweizern Männern.

    Auch bei den Frauen darf man hoffen: Die Mehrkampf-Europameisterin und Silbermedaillen-Gewinnerin am Sprung, Giulia Steingruber, steht als Qualifikationssiegerin im Boden-Final. Der Balken-Final der Frauen ist am morgigen Sonntag der einzige Wettkampf ohne Schweizer Beteiligung.

  • 16 :53

    Knapp am erneuten Titel vorbei

    Giulia Steingruber gewinnt in ihrer Parade-Disziplin mit 2 guten Sprüngen die Silbermedaille und muss sich nur von der Russin Maria Paseka geschlagen geben.

    Giulia Steingruber auf dem Podest

    Bildlegende: Giulia Steingruber Die Schweizerin gewinnt Silber. SRF

  • 16 :46

    Sensationeller Bronze-Gewinn

    Pablo Brägger freut sich riesig über die EM- Bronzemedaille am Boden.

    Pablo Brägger feiert

    Bildlegende: Pablo Brägger Der junge Schweizer hat etwas zu feiern. SRF

  • 16 :37

    Spiridonova Europameisterin am Stufenbarren

    Die Russin Daria Spiridonova entthront die Britin Rebecca Downie und wird neue Europameisterin am Stufenbarren. Rebeccas Schwester Elissa verpasst das Podest knapp und wir nur 4. Stattdessen darf sich die Holländerin Sanne Wevers über Bronze freuen.

    Giulia Steingruber beendet den Stufenbarren-Final auf dem 6. Rang und darf mit dieser Leistung zufrieden sein. Somit ist auch der letzte Gerätefinal des heutigen Wettkampftages zu Ende. Es folgen nun die Siegerehrungen.

  • 16 :35

    Petrounias gewinnt Gold

    Der Europameister an den Ringen heisst Eleftherios Petrounias. Der Grieche gewinnt den Gerätefinal vor den beiden 2. Platzierten Ait Said (Fr) und Abliazin (Ned).

  • 16 :28

    Rebecca Downie legt vor

    Die Britin wird für ihre starke Leistung am Stufenbarren mit einer guten Punktzahl belohnt. Mit 15,233 Punkten übernimmt sie die Führung und stösst Steingruber damit definitiv vom Podest.

  • 16 :22

    Der Favorit überzeugt

    Qualifikationssieger an den Ringen, Eleftherios Petrounias, turnt auch im Final eine starke Übung. Der Grieche übernimmt mit 15,866 Punkten die Führung vor den punktgleichen Ait Said und Abliazin.

  • 16 :20

    Steingruber mit 13,766 Punkten

    Der Stufenbarren gilt als das schwächste Gerät der Schweizerin. Sie zeigt eine solide Leistung und bekommt von der Jury dafür 13,766 Punkte. Dies bedeutet zwar der 3. Zwischenrang - in der Medaillenentscheidung wird sie aber kaum mitreden können.

    Video «Kusntturnen: EM in Montpellier, Gerätefinals, Giulia Steingruber am Stufenbarren» abspielen

    Steingruber am Stufenbarren

    1:05 min, vom 18.4.2015

  • 16 :14

    Gute Übung von Sanne Wevers

    Die ersten beiden Turnerinnen am Stufenbarren, Kharenkova und Rizzelli, konnten nicht überzeugen und knackten die 14-Punkte-Marke nicht. Dies gelang aber der Holländerin Sanne Wevers. Sie übernimmt mit 14,200 Punkten die Führung des Klassements.

    Nun sind wir auf die Übung von Giulia Steingruber gespannt.

  • 16 :09

    Ganz zur Freude des Heimpublikums

    Der Lokalmatador Samir Ait Said zeigt eine starke Ring-Übung und geht damit in Führung. Das Französische Publikum freuts.

  • 16 :04

    Männer Ringe - Frauen Stufenbarren

    Die letzten Gerätefinals des heutigen Tages laufen. An den Ringen ist der Grieche Petrounias der grosse Favorit.

    Bei den Frauen geht es um die Medaillen am Stufenbarren. Dieser findet mit Schweizer Beteiligung statt: Giulia Steingruber konnte sich überraschenderweise qualifizieren.

  • 15 :55

    Smith wird Europameister

    Der Brite Louis Smith gewinnt Gold am Pauschenpferd mit 0,467 Punkte Vorsprung auf den 2. Platzierten Harutyum Merdinyan (Arm). Der Italiener Alberto Busnari komplettiert das Podest und gewinnt Bronze.

  • 15 :38

    Pablo Brägger gewinnt die Bronzemedaille

    Nach einigem Hin und Her wird der Schweizer nun als Drittklassierter geführt. Der 23-jährige steht somit auf dem EM-Podest am Boden.

    Brägger durchlebte eine Achterbahn der Gefühle: Er lag auf dem 3. Platz, als bekannt wurde, dass der Spanier Zapata Santana seine Übung nochmals turnen durfte. Und tatsächlich: Der Spanier klassierte sich vor Brägger. Die Jury korrigiert Zapata Santanas Punktzahl wegen einem Übertritt anschliessend nach unten, er wurde 5. und Brägger bekam sein Podestplatz zurück.

  • 15 :36

    Louis Smith mit einer super Übung

    Der Qualifikationssieger am Pauschenpferd zeigt auch im Final eine überragende Leistung. Der Brite geht mit 15,800 Punkten in Führung und liegt auf Gold-Kurs.

  • 15 :31

    Abwarten für Brägger

    Während wir noch auf die definitive Klassierung von Pablo Brägger im Boden-Wettkampf warten, geht es im Stadion in Montpellier mit dem Gerätefinal der Männer am Pauschenpferd weiter.

  • 15 :24

    Steingruber gewinnt Silber

    Die letzte Turnerin am Sprung Elissa Downie klassiert sich auf dem 5. Rang und verpasst die Medaillen. Steingruber holt somit hinter Paseka (Russ) Silber. Die Russin Afanaseva komplettiert das Podest.

    Video «Kunstturnen: EM Montpellier, Sprung-Final Frauen, Giulia Steingruber» abspielen

    Steingruber springt zu Silber

    1:51 min, vom 18.4.2015

  • 15 :21

    Brägger zittert um Bronzemedaille

    Pablo Brägger liegt an 3. Stelle und muss nur noch die Note des Spaniers Zapata Santana abwarten, welcher auf Grund eines Protests seine Übung nochmals turnen durfte.

  • 15 :13

    Steingruber ist entthront

    Mit dem 2. Sprung ist die Jury nicht so zufrieden. Steingruber scheitert mit diesem an der 15-Punktemarke, erhält insgesamt 15,149 Punkte und liegt damit 0,101 Zähler hinter der führenden Paseka.

    Giulia Steingruber

    Bildlegende: Nichts mit Gold Giulia Steingruber kann ihr EM-Titel am Sprung nicht verteidigen. SRF

  • 15 :10

    Steingruber überzeugt

    Die Schweizerin zeigt 2 starke Sprünge. Wir warten gespannt auf die Note. Reicht es für den EM-Titel?

  • 15 :06

    Steingruber nun gefordert

    Die Russin Maria Paseka zeigt 2 starke Sprünge und übernimmt mit 15,250 Punkten klar die Führung. Steingruber muss ihre Qualifikations-Punktzahl nun noch verbessern, um erneut die Goldmedaille zu gewinnen.

Sendebezug: SRF info/SRF 2, sportlive, 18.04.15 14:25 Uhr