Schweizer Turner fahren nach Rio

Die Schweizer Turner haben an der WM in Glasgow ihr grosses Ziel erreicht. Erstmals seit 24 Jahren werden sie 2016 in Rio de Janeiro wieder mit der Mannschaft an den Olympischen Spielen vertreten sein.

Pablo Brägger.

Bildlegende: Ziel erreicht Pablo Brägger und Co. haben sich in Glasgow den Traum von Rio erfüllen können. EQ Images

Am Sonntag hatte das Schweizer Team um Pablo Brägger, Christian Baumann, Pascal Bucher, Claudio Capelli, Oliver Hegi, Eddy Yusof und Ersatzturner Kevin Rossi in Glasgow mit einem nahezu perfekten Wettkampf und 350,127 Punkten ein Ausrufezeichen gesetzt. Mit dem Glanzresultat rückte die erhoffte Qualifikation für Rio in greifbare Nähe.

Das grosse Ziel erreicht

Und tatsächlich: Am Montag wurde die erstmalige Teilnahme an Olympischen Spielen seit 24 Jahren zur Tatsache. Nach den Übungen der letzten 8 Abteilungen beendeten die Schweizer die Quali im Team-Wettkampf auf Rang 6 und ziehen damit in den WM-Team-Final ein.

Als Zugabe krönten die Mehrkämpfer Brägger und Baumann den erfreulichen Schweizer Tag mit der Quali für den Mehrkampf-Final vom Freitag. Oliver Hegi schaffte als 8. am Reck als einziger STV-Vertreter den Einzug in einen Gerätefinal vom Wochenende.

Resultate Qualifikation Männer

Team: 1. Japan 358,884 Punkte. 2. China 357,027. 3. Grossbritannien 354,417. 4. Russland 352,692. 5. USA 350,332. 6. Schweiz 350,127. 7. Brasilien 349,057. 8. Südkorea 346,166.
Mehrkampf: 1. Kohei Uchimura (Jap) 90,564. Ferner: 11. Pablo Brägger (Sz) 87,765. 14. Christian Baumann (Sz) 86,932.
Boden: 1. Kenzo Shirai (Jap) 16,100. Ferner: 13. Claudio Capelli (Sz) 14,833. 15. Pablo Brägger (Sz) 14,833.
Pauschenpferd: 1. Louis Smith (Gb) 15,533. Ferner: 15. Christian Baumann (Sz) 14,800.
Ringe: 1. Eleftherios Petrounias (Grie) 15,900. Ferner: 51. Christian Baumann (Sz) 14,300.
Barren: 1. Oleg Wernjajew (Ukr) 16,133. Ferner: 19. Pascal Bucher (Sz) 15,333.
Reck: 1. Danell Leyva (USA) 15,566. Ferner: 8. Oliver Hegi (Sz) 15,033. 9. Pablo
Brägger (Sz) 15,033.