Steingruber: Erst schlafen, dann Olma, dann wieder Training

Am frühen Dienstagmorgen ist die Schweizer Kunstturn-Delegation wieder in die Schweiz zurückgekehrt. SRF war bei der Ankunft am Flughafen dabei.

Video «Giulia Steingruber im Interview nach ihrer Rückkehr in die Schweiz» abspielen

«Ich kann es immer noch nicht wirklich beschreiben»

1:51 min, vom 10.10.2017

Kurz nach 6 Uhr am Dienstagmorgen ist die Schweizer Kunstturn-Delegation in Zürich gelandet. Trotz eines «anstrengenden Fluges» und wenig Schlaf hat Bronzemedaille-Gewinnerin Giulia Steingruber im Interview Auskunft gegeben.

Steingruber über...

  • ...ihre Bronzemedaille am Sprung: «Ich kann es noch immer nicht wirklich beschreiben und einordnen. Ich habe es noch nicht verdaut. Aber in den nächsten Tagen werde ich es dann schon realisieren.»
  • ...ihre Ziele vor der WM: «Das Ziel ist immer eine Medaille, das ist klar. Aber ich wusste vor der WM nicht recht, wo ich stehe. Nach der Quali wusste ich, dass es klappen könnte.»
  • ...die kommenden Tage: «Zuerst einmal werde ich viel Schlaf nachholen. Und dann steht wohl ein Besuch an der Olma an. Danach geht es mit Training und dem Swiss Cup weiter.»

Auch Pablo Brägger liess die WM noch einemal Revue passieren:

«  Ich konnte das ganze etwas verdauen und das Gesamtbild betrachten. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung.  »
«  Am Schluss hat das Wettkampfglück ein bisschen gefehlt, aber ich bin um eine Erfahrung reicher. »
Video «Pablo Brägger lässt die WM Revue passieren» abspielen

«4. Platz im 1. WM-Final: Das ist eine Topleistung»

1:52 min, vom 10.10.2017