Zum Inhalt springen

Kunstturnen Steingruber turnt in 3 WM-Finals

Giulia Steingruber hat an der WM in Glasgow den Einzug in 3 Finals geschafft. Die Ostschweizerin kämpft in ihrer Paradedisziplin Sprung, am Boden und im Mehrkampf um die Medaillen.

Giulia Steingruber turnt am Reck
Legende: Schwang obenaus Giulia Steingruber überzeugte in der Qualifikation. EQ Images

Vor allem im Mehrkampf konnte Steingruber über sich hinauswachsen. Mit der zweithöchsten Punktzahl aller Teilnehmerinnen zog sie in den Final ein, obwohl sie am Schwebebalken einen Sturz verzeichnete. Die Sprung-Konkurrenz beendete sie auf Platz 4, am Boden war sie die sechstbeste Turnerin.

Final am Donnerstag

Steingruber beendete den Wettkampf damit 3,958 Punkte hinter der grossen Favoritin Simone Biles. «Das hätte ich nie für möglich gehalten», sagte eine sichtlich zufriedene Steingruber, «aber ich darf nicht zu lange darüber nachdenken. Der Wettkampf fängt im Final wieder von vorne an.»

In dieser Form hat die Ostschweizerin aber am nächsten Donnerstag grosse Chancen auf ihre erste WM-Medaille.

Hoffung auf Olympia-Teilnahme mit Team lebt

Angeführt von Steingruber erreichte auch das Frauen-Team das WM-Ziel. Mit Platz 16 qualifizierten sich die Schweizerinnen gerade noch für den Testevent im kommenden April, wo unter acht Teams noch weitere vier Olympia-Startplätze vergeben werden. Das Team kann daher weiterhin auf eine Olympia-Teilnahme hoffen.

Resultate Qualifikation Frauen

Mehrkampf: 1. Simone Biles (USA) 61,598 (Sprung 16,000, Stufenbarren 14,666, Schwebebalken 14,966, Boden 15,966). 2. Giulia Steingruber (Sz) 57,640 (15,316, 14,141, 13,466, 14,533). 3. Gabrielle Douglas (USA) 57,516 (15,300, 14,750, 13,066, 14,400). 4. Elsabeth Black (Ka) 57,299 (14,800, 13,733, 14,600, 14,166). 5. Lieke Wevers (Ho) 56,733. 6. Seda Tutchalian (Russ) 56,599. Ferner: 46. Ilaria Käslin 53,456.
Sprung: 1. Simone Biles (USA) 15,633 (16,000/15,266). 2. Maria Paseka (Russ) 15,583 (15,500/15,666). 3. Hong Un Jong (NKor) 15,533
(15,566/15,300). 4. Steingruber 15,316 (15,500/15,133). 5. Wang Yan (China) 15,099. 6. Elissa Downie (Gb) 14,949. 7. Dipa Karmakar (Indien)
14,900. 8. Alexa Moreno Medina (Mex) 14,899.
Stufenbarren: 1. Daria Spiridonowa (Russ) 15,466. 2. Viktoria Komowa (Russ) 15,300. 3. Madison Kocian (USA) 15,233. Schwebebalken: 1. Simone Biles (USA) 14,966. 2. Sanne Wevers (Ho) 14,766. 3. Elsabeth Black (Ka) 14,600.
Boden: 1. Simone Biles (USA) 15,966. 2. Sae Miyakawa (Jap) 14,900. 3. Margaret Nichols (USA) 14,700. 4. Xenia Afanasewa (Russ) 14,633. 5. Claudia Fragapane (Gb) 14,600. 6. Steingruber 14,533. 7. Erika Fasana (It) 14,466. 8. Downie 14,400.

Sendebezug: SRF zwei, «sportaktuell», 24.10.2015, 22:35 Uhr.

6 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von M.Kaiser, Rebstein
    Das Kunstturnen ist schon höchste Akrobatik geworden und einer der edelsten Sportarten der Welt . Honoriert wird dieser Sport immer noch sehr erbärmlich, unwürdig und beschämend . Wo bleiben da die Sportartikel -Milliardäre und die Nationale Sportförderung ? Schämt euch mit eurem Geiz !
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Pia Müller, 9443 Widnau
    Ich hoffe so sehr, Giulia Steingruber schafft die WM-Medaillen - nur für sich selbst, sie hätte es mehr als verdient. Sie ist nicht nur eine einmalige Sportlerin sondern auch noch soooo symphatisch. Hoffentlich wird sie nie so ausgebrannt sein wie Ariella Kaeslin, da das Sport-Umfeld scheinbar auch eine riesige psychische Belastung sein kann.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von M. Roe, Gwatt
    Steingruber ist 1A. Sie wird auch immer besser und auch eine Biles wird nicht immer nur perfekt sein. Ich bin deshalb überzeugt, dass unsere Giulia eine sehr gute Chance hat, und drücke ihr die Daumen. Es gibt da auch noch so etwas wie ein "kollektives Irgendwas" im Äther und je mehr Leute ungetrübt an Giulia glauben, desto mehr Kraft wird sie dadurch erhalten. Pesimisten verderben den Brei!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen