Cologna geschlagen - Legkow siegt

Dario Cologna ist beim Rennen über 50 Kilometer in Oslo nicht über Rang 19 hinaus gekommen. Den Sieg sicherte sich der Russe Alexander Legkow, der Cologna im Gesamtweltcup die Führung entreissen konnte.

Video «Langlauf: Weltcup am Holmenkollen» abspielen

Langlauf: Weltcup am Holmenkollen

2:14 min, aus sportaktuell vom 16.3.2013

Zum Schluss war der Tank von Dario Cologna leer. Der Skiathlon-Weltmeister quälte sich auf den Skating-Ski über die letzten 10 km, während weiter vorne seine Konkurrenten um die grosse Kristallkugel, Petter Northug und Tour-de-Ski-Sieger Alexander Legkow, um den Sieg kämpften.

Doch auch Northug brach vorzeitig ein. Legkow liess sich nicht zweimal bitten. Der Russe zeigte keine Schwächen und avancierte zum grossen Profiteur des Tages. Am Schluss meisterte der Russe eine Fünfergruppe im Spurt, zuvor hatte er sich auch die meisten Bonuspunkte gutschreiben lassen.

Ein Trio innerhalb von 15 Punkten

Legkow, dessen Rückstand auf Cologna vor dem Fünfziger 107 Punkte betragen hatte, führt nun im Overall-Klassement. Der Träger des Gelben Trikots liegt 12 Punkte vor Northug, der am Holmenkollen 6. wurde, und deren 15 vor Cologna.

Wie schon bei der WM im Val di Fiemme verlief der Fünfziger im Massenstart spannend. Zwischenzeitlich liefen auch Curdin Perl und Remo Fischer in Front. Dies mit dem Ziel, die Bonussprints zu entschärfen und somit Cologna Schützenhilfe für den Gesamtweltcup zu leisten. Am Ende resultierte für den Bünder aber nur Rang 19 (+3:17 Minuten), gleich dahinter reihte sich Perl ein.

Grosses Finale in Schweden

Die Entscheidung um den Gesamtweltcup, den Cologa in den beiden letzten Jahren gewinnen konnte, fällt damit in den letzten 3 Rennen in der nächsten Woche. In Stockholm steht am Mittwoch ein Sprint auf dem Programm, ehe am Wochenende in Falun (Sd) die letzten Rennen des Winters ausgetragen werden.