Zum Inhalt springen

Langlauf Cologna läuft in die Top 10

Dario Cologna ist beim 3. Einzelrennen der Saison zum 1. Mal in die Top 10 gelaufen. Der Bündner klassierte sich über 10 km in freier Technik im finnischen Kuusamo auf dem 8. Platz. Den Sieg holte sich der Russe Alexander Legkow.

Nach dem mässigen Saisonauftakt und dem 19. Rang über 15 km in Gällivare scheint Dario Cologna seine Form allmählich zu finden. Über 10 km in freier Technik zeigte der Münstertaler vor allem zu Beginn des Rennens eine starke Leistung und lag bei Rennhälfte noch auf Platz 2. Ab Kilometer 5 büsste er dann noch Zeit ein und erreichte das Ziel als 8. mit einem Rückstand von 19,3 Sekunden auf die Bestzeit.

Perl erneut stark

Neben Cologna vermochte von den Schweizern vor allem Curdin Perl zu überzeugen. Der Bündner, der in Gällivare einen starken 11. Rang realisiert hatte, belegte in Kuusamo Platz 12. Toni Livers (34.), Remo Fischer (42.), Jonas Baumann (55.), Roman Furger (73.) und Marco Mühlethaler (79.) verpassten die Weltcuppunkte.

Legkow überragend

Den Sieg bei sehr kalten Bedingungen sicherte sich Alexander Legkow. Der Russe, der bei sämtlichen Zwischenzeiten vorne lag, gewann 6,8 Sekunden vor dem Norweger Petter Northug und 7,9 Sekunden vor dem Franzosen Maurice Manificat.

Northug führt in Mini-Tour

In der 3 Etappen umfassenden Mini-Tour liegt Northug vor dem abschliessenden 15-km-Klassischrennen vom Sonntag 40 Sekunden vor dem Kasachen Alexej Poltoranin und 53,2 Sekunden vor Legkow. Cologna belegt derzeit Rang 12 mit einem Rückstand von 1:12 Minuten. Gesamt-15. ist Curdin Perl (1:23 Minuten zurück).

Björgen unschlagbar

Bei den Frauen dominiert Marit Björgen weiter nach Belieben. Nachdem die Norwegerin bereits beim Saisonauftakt in Gällivare sowie am gestern Freitag im Sprint in Kuusamo triumphiert hatte, siegte sie in Finnland auch über 5 km in der freien Technik. Björgen setzte sich vor Kikkan Randall (USA) und Julia Tschekalewa (Russ) durch. Doris Trachsel landete abgeschlagen auf Platz 67.