Cologna läuft in die Top 10

Dario Cologna hat beim Weltcup-Finale in Québec über 15 km in klassischer Technik den 6. Rang erreicht. Die Schweizer Frauen enttäuschten.

Video «Cologna überzeugt in Kanada» abspielen

Cologna überzeugt in Kanada

0:43 min, vom 18.3.2017

  • Cologna läuft in Kanada ohne Schmerzen auf Rang 6.
  • Bei den Männern wie auch bei den Frauen feiern Norweger Weltcup-Siege.
  • Die Schweizerinnen verpassen die Punkteränge allesamt.

Cologna bekundete beim Massenstart-Rennen keine Probleme mit seiner Wade. Der Tagessieg ging an den Norweger Johannes Hösflot Klaebo. Dank der Bonussekunden führt er in der Overall-Wertung der Minitour mit 23 Sekunden Vorsprung auf die ersten Verfolger.

Cologna wurde mit 62 Sekunden Rückstand Neunter. Am Sonntag folgt zum Abschluss noch eine Verfolgung über 15 km mit den Skating-Ski.

Nathalie von Siebenthal verpasst in Quebec die Punkte.

Bildlegende: Kam nicht auf Touren Nathalie von Siebenthal verpasst in Quebec die Punkte. Keystone

Von Siebenthals Chancen schwinden

Bei den Frauen verpasste beim Massenstart-Rennen über 10 km in klassischer Technik das Trio mit Nadine Fähndrich, Nathalie von Siebenthal und Laurien van der Graaff die Top 30. Auf dem flachen Parcours durch den Stadtpark war primär ein kräftiger Doppelstock-Einsatz gefragt.

Dies entspricht nicht Von Siebenthals Stärken. Die Berner Oberländerin büsste auf die Spitze 1:40 Minuten ein und hat kaum mehr Chancen auf ein starkes Abschneiden in der Minitour.

Marit Björgen sicherte sich derweil ihren 104. Weltcupsieg. Sie ist im Gesamtklassement der Minitour gleichauf mit Heidi Weng. Die Norwegerinnen werden am Sonntag in der Verfolgung den Sieg unter sich ausmachen.

Sendebezug: SRF info, sportlive, 18.03.2017, 18:00 Uhr